Advertorial

Der «Premier Cru» in Navarra

Fotos: z.V.g.

«Vino de Pago» heisst die höchste Stufe der spanischen Ursprungsbezeichnung. Nur gerade 17 Weingütern wurde bis heute dieser exklusive Status zugesprochen. Das Weingut Arinzano in Navarra gilt in vielerlei Hinsicht als «Vino de Pago mit Vorzeige-Charakter. Denn hier entstehen Terroir-Weine in einem besonderen kulturellen Kontext.

Nur einen Steinwurf vom Pilgerweg nach Santiago, der mitten durch Navarra führt, befindet sich ein ganz besonderes Weingut. Dass es die Pilger oft übersehen, liegt daran, dass sich der Vino de Pago de Arínzano perfekt in die hügelige Landschaft einfügt. 700 Hektar umfasst das Anwesen, aber nur deren 355 sind mit Reben bestockt. Die andere Hälfte des Besitzes dient als ökologische Ausgleichsfläche. 128 Hektar des Gutes sind zur Herstellung von «Vinos de Pagos» zugelassen. Diese höchste und exklusivste spanische Ursprungsbezeichnung wird nur Gütern zugesprochen, die nachweislich eigenständige, von einem individuellen Terroir geprägte Weine hervorbringen. Bei Arinzano wurde diese Vorgabe besonders akribisch umgesetzt. So wurde das Gut konsequent nach dem Château- Prinzip angelegt, das heisst Rebberge, Kellerei und Gästehaus bilden eine Einheit. Nach dem Kauf des Landes im Jahr 1988 folgten Bodenanalysen und Experimente mit verschiedenen Sorten. Und in einer Waldlichtung nahe am Fluss Ega baute der spanische Stararchitekt Rafael Moneo einen langgezogenen Kellereikomplex, der die bestehenden Gebäude, nämlich einen mittelalterlichen Wehrturm, eine Kapelle und ein Gutshaus, ähnlich einem filigranen Schutzwall umgibt. Durch seine spezielle Struktur und Materialwahl wirkt der Bau auf märchenhafte Weise leicht. Ja, irgendwie erinnert der Bau mit seiner Spiritualiät an ein Kloster, an einen Ort der Meditation und Aske, und nimmt so Aspekte des nahen Pilgerweges auf. Um den eigenen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, liess man sich bis zur Präsentation des ersten Pago-Weines viel Zeit. Im Frühjahr 2005 war es schliesslich so weit, der erste rote Arinzano, nämlich der Jahrgang 2000, wurde zum Verkauf freigegeben. Seither entstehen hier aus Sorten wie Tempranillo, Merlot, Cabernet Sauvignon und Chardonnay aussergewöhnliche Weine, die zu den besten Crus der iberischen Halbinsel gehören.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR