Travel like a Pro

48 Stunden in der Weinstadt Porto

Text: Nicole Harreisser

Porto – die pulsierende Handelsstadt am Ufer des Douro und der Atlantikküste verführt nicht nur Portweinliebhaber. Rund um die historische Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, gibt es viel zu entdecken. Was uns auf unserem 48-Stunden-Trip dies- und jenseits des Flusses begeistert hat.

Porto, nicht ganz so schillernd und quirlig wie die portugiesische Hauptstadt Lissabon, aber auf jeden Fall ein langes Wochenende wert. Ein gigantisches kulturelles und architektonisches Erbe, das der Stadt den Status eines Weltkulturerbes der UNESCO eingebracht hat und viel mehr zu bieten hat als Portwein. Nach einer raschen Fahrt mit der Metro vom Flughafen gelangt man direkt in die historische Altstadt. An nahezu jeder Ecke leuchten einem die blauen Azulejos, die blauweissen Kacheln arabischer Herkunft, entgegen. Der Bahnhof Porto São Bento ist mit unzähligen von ihnen geschmückt und ebenso die nicht weit entfernte Capela de Santa Catarina. Am besten erkundet man die Stadt zu Fuss und lässt sich dann und wann zu einer kleinen Pause mit einem Espresso und Pastel de Nata verführen. Gut gestärkt geht es weiter in eines der zahlreichen Feinkost- und Delikatessengeschäfte rund um den Mercado do Bolhão. In der Rua das Flores finden sich neben dem traditionell anmutenden Mercador Café der Design Store 43 Branco mit wunderbaren handgefertigten Einzelstücken oder die Mercearia das Flores, die einlädt, erneut eine kurze Rast, diesmal bei einem Glas Wein und einer köstlichen Kleinigkeit, zu machen. 

Mit einem kurzen Spaziergang über die Ponte Dom Luiz I., die von einem Schüler Gustave Eiffels erbaut wurde, erreicht man die vielen Portweinkeller, die sich an das gegenüberliegende Ufer des Douro schmiegen. Besonders imposant ist der Besuch des erst im September letzten Jahres eröffneten neuen Besucherzentrums von Calem. Dort erfährt man nicht nur viel über die Portweinproduktion, nein, man taucht richtig darin ein und kann sich an der Aromabar in den einzelnen Duftnoten verlieren. Im Experienceroom im ersten Stock geht es dann an die Verkostung dieser Aromen in den unterschiedlichen Portweinen. Sehr zu empfehlen: Das Pairing mit verschiedenen Schokoladen. Einen kleinen Ausschnitt aus dem kulinarischen Genüssen finden Sie in unseren Tages-Tipps.

TAG 1

Ankommen & Wohlfühlen 

56 modern und urban eingerichtete Zimmer, davon zwei Penthouses im fünften Stock mit Blick auf den Douro und die Häuser des Ribeira-Viertels, erwarten den Porto-Besucher in einer ehemaligen Theater- und Tanzschule. Inmitten der historischen Altstadt gelegen, ist das Hotel der perfekte Ausgangspunkt für die Entdeckungsreise durch Porto. An der Hotelbar ist Portwein Programm: Spannende Apéro-Cocktails mit Portwein stehen neben mehr als 50 verschiedenen Portweinen, 40-year-olds und Vintages wie dem Real Companhia Velha 1944, für den interessierten Gast glasweise an der Bar parat. Am Morgen startet man nach einem ausgiebigen Frühstück ins Trendviertel Ribeira. Mit dem kostenlosen hoteleigenen Mobiltelefon können während der Tour weitere Tipps abgerufen werden und per Messenger steht man jederzeit mit dem Team des Hotels in Verbindung.

THE HOUSE Ribeira Porto Hotel
Rua Infante Dom Henrique, 26 4050-296 Porto
www.thehouseportohotel.pt

9.30 h

Eine Institution

Das Café Majéstic ist nicht nur bei Touristen ein Must, auch viele Portuenser suchen das traditionsreiche Café gerne auf. Eine sagenhafte Vielfalt an Gebäck- und Kuchenarten, die hier zum Frühstück angeboten werden. Pastel de Nata, ein frisches Baguette mit feiner Konfitüre oder die Spezialität des Hauses «French Toast Majestic». Dazu ein kleiner schwarzer Kaffee namens Bica oder doch lieber einen Galão, die portugiesische Version des Milchkaffees? Auch Teefreunde kommen hier auf ihre Kosten. 1921 gegründet und im Belle-Époque-Stil erbaut war das Café immer schon Anziehungspunkt der Künstler und Avantgarde Portugals, und selbst J. K. Rowling hat hier das eine oder andere Kapitel des ersten Harry-Potter-Bandes verfasst. 

Café Majéstic
Rua Santa Catarina 112
4000-442 Porto
www.cafemajestic.com

 

11 h

Tuk Tuk 

Nicht nur zu Fuss oder mit der nostalgischen Strassenbahn lässt sich Porto wunderbar erkunden: Steigen Sie in ein Portuk und lassen Sie sich mit Guide durchs historische Porto, entlang der besten Aussichtspunkte oder zu einem der vielen Portweinkeller in Vila Nova de Gaia chauffieren oder auch zum Stadtstrand – mit den Tuk Tuks wird die Fahrt zum Erlebnis. 

Portuk
Av. França 256 (1.529,16 km)
4050-276 Porto 
Tel: +351 915 50 22 90

 

13 h

Pit-Stopp

Ein Platz für Augen und Nase: Leuchtende Farben, der Geruch von Gewürzen, frische Früchte, Bacalhão, Kork-Souvenirs und natürlich auch Weine und Portweine. Der Markt gilt als der schönste Portos. Streifen Sie durch die schmalen Gänge und lassen Sie sich von den leuchtenden Farben inspirieren. Auch im ersten Stock finden sich noch weitere Stände unter anderem mit Wurstwaren. Im Bolhão Winehouse kann man dreierlei Käse aus der Region zu zwei Portweinen als Stärkung zu sich nehmen. 

Mercado do Bolhão
R. Formosa 214
4000-214 Porto

 

15 h

Zuckersüss und unwiderstehlich 

Ein wahre Sünde, zu der sich die Portuenser – und nicht nur die – gerne verführen lassen: Pastel de Nata. Zu finden in jeder Bar an der Ecke und ganz besonders bei Manteigaria. Dort finden sich nicht nur feine Kaffee-Spezialitäten, die Produktion der Pastel de Nata lässt sich auch hinter Glas mitverfolgen, und besonders begehrt sind die Pastel, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Suchtgefahr!

Manteigaria
R. de Alexandre Braga 24
4000-049 Porto

 

19 h

Genuss & Kunst

Im Palácio des Artes, inmitten der historischen Altstadt von Porto, findet sich eines der kulinarisches Highlights von Porto: Der gebürtige Portuenser Rui Paula versteht es aufs Vortrefflichste, im «DOP», seinem dritten Restaurant, seinen Gästen eine unvergessliche Interpretation der portugiesischen Küche zu bieten. Lassen Sie sich diesen Genuss auf keinen Fall entgegen. Schwelgen Sie in Pulpo-Carpaccio und zartem Milchkalb, geniessen Sie einen feinen Wein der Douro-Region, beispielweise einen Vale de Cavalos 2015.

DOP Douro
Palácio das Artes 
Largo de S. Domingos 18
4050-545 Porto
Tel. +351 254 85 81 23
www.ruipaula.com

 

22 h

Drinks mit Aussicht

In den zwei unteren Geschossen des Porto Cruz Space taucht man tagsüber ein in die Welt des Portweins. Gastronomische Highlights erwarten den Besucher im dritten Stock: Chefkoch Miguel Silva serviert seine Kreationen, flankiert von hauseigenen Weinen aus dem Dourotal. Der krönende Abschluss des Abends ist die 360 Grad Terrace Lounge. Mit Blick über das nächtliche Porto und Vila Nova de Gaia lässt sich der erste Tag bei einem Portwein-Cocktail hervorragend beschliessen. Unser Favorit: Cruz Rosmary mit Porto Cruz Branco, einem Rosmarinzweig und einer Scheibe Ingwer mit scharfen, leicht geräucherten Paprikanüssen.

Porto Cruz Space
Largo Miguel Bombarda N.° 23
4400-222 Vila Nova de Gaia
www.myportocruz.com

 

 

TAG 2

10 h

Kraft tanken am Morgen

Es duftet nach frischem Brot, die Kaffeemaschine faucht und dampft. Im Mercador Café herrscht eine wohlige, ruhige Atmosphäre. Frisch gepresste Säfte – unser Favorit Karotte-Orange-Ginger-Saft –, verschiedene Kaffees und Eierspeisen laden zum Verweilen ein. Das Egg Benedict, garniert mit frischer Minze, und krosses Weissbrot mit fruchtigem Olivenöl geben viel Power für den folgenden Einkaufsbummel über die Rua das Flores. 

Mercador Café
Rua das Flores 180
4050-266 Porto
Tel. +351 22 332 30 41

 

12.30 h

Genuss und Kunst

The Art of Tasting am Sonntagmittag im The Artist: ein saisonales Menü von Hugo Dias, das alle zwei Monate wechselt und sehr fein auf die Weine der Region abgestimmt ist. Ein kleines, feines Restaurant, in dem Schüler der Escola de Hotelaria e Turismo do Porto unter Anleitung von Küchenchef Hugo Dias feinste Kreationen auf den Tisch bringen. The Artist Bistro atmet den künstlerischen Geist der früher in diesem Gebäude untergebrachten Kunstschule. Die Wände sind reich dekoriert, das Ambiente elegant und geschmackvoll. Unbedingt reservieren!

The Artist Porto Hotel & Bistro Restaurante
Rua d Firmenza 49
4000-414 Porto
www.theartistporto.pt
Tel. +351 220 13 27 00

 

14.30 h

Ab in den Keller

Die Wahl fällt schwer angesichts des grossen Angebots an «offenen» Kellern entlang des Douro. Wir haben uns für das gelbe Haus am Ufer des Douro entschieden: Ramos Pintos und für die Führung durch die Fasskeller in Verbindung mit einem Streifzug durch die lange Geschichte von Ramos Pinto. Mannigfaltige Degustationen vom «Porto Beginner» bis hin zu seltenen und raren Vintages können hier nach dem Besuch des Kellers glasweise degustiert und teilweise auch gekauft werden.  

Adriano Ramos Pinto
Av. Ramos Pinto, 380
4400-266 Villa Nova de Gaia
www.ramospinto.pt
Tel. +351 936 80 92 83

 

16.30 h

Vamos á Praia

Mehr als zehn Stopps lohnen den Weg zum Stadtstrand von Porto. Der Linienbus 500 Richtung Matosinhos fährt entlang des Strandes, und die Wahl fällt schwer. Im Lais de Guia kann man wunderbar mit einem Kaffee Pause machen und die Sonne auf dem Teakdeck geniessen. Auch für einen Apéro mit Tapas zu empfehlen.  

Lais de Guia Bar
Av. Norton de Matos
4450-208 Matosinhos
Tel. +351 22 938 14 28
www.laisdeguia.pt

 

20 h

Seafood deluxe

Nach dem Ausflug zum Strand geht es zu Fuss in ein paar Minuten zur Rua Heróis de França in Matosinhos. Vor dem O Antonio steht der Holzkohlegrill, und wunderbarer Fisch findet schnell den Weg zum Gast. Frisch gegrillte Sardinen mit einem knackigen Glas Planalto, mehr braucht es nicht. Aber auch ein Seafood-Spiess vom Grill oder Miesmuscheln mit einer Art Mocho Verde. Hier bekommt man das beste Seafood Portugals.

Restaurante O Antonio
Rua Heróis de França, 473 4450-159 Matosinhos
Tel. +351 220 16 82 39

 

22 h

Die Qual der Wahl

Den Trip nach Porto zu beenden, ohne in «The Wine Box» gewesen zu sein, geht nicht. Wenngleich «The Wine Box» auch mittags wunderbare Tapas anbietet, empfiehlt es sich doch, am Abend noch für einen Absacker zurückzukommen und mit einem Glas Crasto Superior aus dem Dourotal anzustossen.  

The Wine Box
Rua dos Mercadores, 72
4050-374 Porto
www.thewineboxporto.com

Abo + Magazin

Weiterlesen?

Sichern Sie sich Ihr Vinum-Abo.
Als Vinum-Abonnent profitieren Sie von vielen exklusiven Vorteilen

Sind Sie Abonnent?

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR