Sechs Lieblinge | Oktober 2018

Holzfässer

Sechs VINUM-Redakteure und ihre Empfehlungen aus dem Holzfass

Der Jubilar 2017

Dülligen | Herrlich

Weingärtnerei Peter Uhler | Wien, Österreich | 13,5 Vol.-%

Jahrelang hat der Wiener beim Ausbau experimentiert. Immer wieder mit 100 Prozent französischer Eiche, dann nur Akazie und aktuell mit 30 Prozent Akazie und 70 Prozent Stahltank. Das Resultat bei dem goldglänzenden Grünen Veltliner aus dem Ried Reisenberg füllt den oberen Gaumen aus. Der moderate Holzeinsatz hat Peter Uhler per gehobelter Cox-Orange-Schale und frisch gemähtem Stroh aromatisch in die Karten gespielt. Leichter Schmelz und angenehme Säure runden herrlich ab.

19,50 Euro | ab Hof | www.weinuhler.at

Grüner Veltliner Reserve Grand Grü 2013

Knoll | Kraftvoll

Weingut Steininger | Langenlois, Kamptal | 14 Vol.-%

Verkostungen im Weingut haben ergeben: Kraftvoller Grüner Veltliner und Akazie mögen sich. Das Weingut Steininger setzt dabei auf 2000-Liter-Fässer aus heimischem Holz. Der Wein von spät gelesenen Trauben darf schon bei der Gärung mit Akazie schmusen, klärt sich, zieht dann um und kommt bis zur Flaschenfüllung vor der nächsten Ernte wieder ins Holz. Das Ergebnis ist ein gereifter, nach Kräutern duftender Wein mit Muskelspiel und viel Schmelz.

23 Franken | www.uvaeva.ch

Heida Lärchenfass

Harreisser | Intensiv

FJ Mathier | Salgesch, Schweiz | 13 Vol.-%

Bis zu einem Jahr reift ein Teil des Heida im Lärchenfass, abhängig vom Fass und Jahrgang, die miteinander verschnitten werden. In der Nase besticht er mit intensiven Noten von getrockneter Kamille, Honig und Nüssen, auch exotischen Früchten und Pfirsich. Spannend am Gaumen mit komplexer Struktur und feinem Süsse-Säure-Spiel. Die Aromen entwickeln sich mit zunehmendem Luftkontakt. Im intensiven Abgang zeigen sich zartherbe Holznoten, leicht harzig. Ein aussergewöhnlicher Genuss!

15.60 Franken | ab Hof | www.fjmag.ch 

 

Champagne Premier Cru Extra Brut

Pensel | Feinperlig

Yves Ruffin | Vallée de la Marne, Frankreich | 12 Vol.-%

Champagner aus dem Akazienholz überzeugt auf ganzer Linie! Ausdrucksstark und feinperlig steht er für sich. Spannend wird es dann beim ersten Schluck, wenn die Zunge zurückhaltend von einem Hauch rauchigen Honigs belegt wird. Die feine Perlage wird von einer lebendigen, aber ausgeglichenen Säure getragen, wozu sich feine, kräutrige Frucht gesellt. Als gelungene Begleitung zum Aperitif sorgt er für einen stimmigen, zwanglosen, aber anregenden Einstieg.

Ca. 27 Euro | ab Hof | www.champagneyvesruffin.fr

Das isch Läbe Alvarinho 2016

Vaterlaus | Ausgefüllt

Quinta de Soalheiro, Melgaço | Vinho Verde, Portugal | 12,5 Vol.-%

Eine biologische Selektion, die der Vinho-Verde-Vordenker António Luís Cerdeira für seinen Schweizer Händler Casa Lusitania abgefüllt hat. Der Wein durchlief einen teilweise biologischen Säureabbau in Barriques aus Kastanienholz und wurde danach unfiltriert abgefüllt. Aromen von Agrumen, frischen Wiesenkräutern, Blüten, aber auch Kernobst und eine Spur Wachs. Im Gaumen ausgewogen, mit einer schönen Fruchtfülle, viel Schmelz und einer saftigen Säure.

18.80 Franken | www.casalusitania.ch

Räuschling 2016

Geiger | Vibrierend

Bechtel-Weine | Eglisau, Schweiz | 12 Vol.-% 

Räuschling ist eine autochthone Spezialität, die in Minimengen im Raum Zürich wächst. Die Weine bestechen mit ­knackiger Säure, und darum scheint der Ausbau im Akazienholz etwas gewagt. Doch was Mathias Bechtel in die Flasche zauberte, ist köstlich. Verblüffend filigrane Würze und der Duft von Heublumen beglücken die Nase. Geradlinig und vibrierend am Gaumen, Noten von Salzzitrone geben Frische. Am besten schmeckt der Räuschling aus dem grossen Burgunderglas.

23 Franken | ab Hof | www.bechtel-weine.ch

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR