Weinkeller-Tipp

Eichenholz bevorzugt

Wein wird oft und gerne auf Weinregalen gelagert. Doch nicht jedes Material eignet sich dafür. Sowohl Stabilität als auch Langlebigkeit unter Einfluss einer stetig hohen Luftfeuchtigkeit müssen gewahrt sein. Holz, insbesondere das heimische Eichenholz, bietet hierfür optimale Bedingungen, denn es bringt alle Eigenschaften mit, welche für die Weinlagerung benötigt werden. Es zählt zu den äussert robusten Hartholzarten und kann deshalb einer permanent hohen Luftfeuchtigkeit dauerhaft standhalten. Gut gelagertes Eichenholz verzieht sich im Vergleich zu anderen Hölzern kaum und bleibt jahrelang gut in Form. Ein weiteres unterschätztes Übel sind Schimmelpilze. Deren Sporen gedeihen prächtig in geschlossenen Räumen mit mangelnder Lüftungsmöglichkeit, bei hoher Luftfeuchtigkeit und auf zellulosehaltigem Nährboden, sprich auf Holz. Eiche trotzt diesem Vorgang, denn als einzige Holzart wird sie aufgrund  Ihres hohen Gerbstoff gehalts nicht von Schimmel befallen. Um sich also künftigen Ärger vom Hals zu halten, ist es ratsam, bereits bei der Planung des eigenen Weinkellers die richtige Wahl zu treffen. Das Investment in Eiche lohnt und verhindert zudem Schaden durch ein zusammengebrochenes Weinregal. Ausserdem sind Weinregale aus Eichenholz schön anzuschauen, können sogar verziert werden und geben den oftmals mit viel Zeit angesammelten Trouvaillen erst den richtigen Rahmen.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR