Weinkeller-Tipp

Können Fremdgerüche meinem Wein schaden?

Generell sollte Wein so gelagert werden, dass er nicht von starken Fremdgerüchen umgeben ist, denn es kann tatsächlich vorkommen, dass der Kork Aromen aufnimmt und an den Wein in der Flasche weitergibt. Machen Sie sich darüber aber keine allzu grossen Gedanken, sondern lagern Sie Ihre Flaschen einfach nicht gerade im selben Raum wie Heizöl, Knoblauch, Zwiebeln oder andere stark riechende Materialien.

Aus dieser Regel ergibt sich von alleine, dass man Weine auch nicht über längere Zeit gemeinsam mit Esswaren in einem Kühlschrank lagern sollte – sie können hier leicht kontaminiert werden. Am Wichtigsten im Zusammenhang mit Fremdgerüchen im Weinkeller ist es, allgemein auf die Sauberkeit zu achten und das Weinlager regelmässig zu lüften. Das Dümmste, was einem passieren kann, ist nämlich Staunässe, die zu Schimmel und damit zu einer muffi gen Umgebung führt. Wer will schon seine Flaschen aus einem muffigen Raum holen und sie so auf den Tisch stellen müssen?

Schlechte Gerüche können also nicht nur den Weinen schaden, sondern vor allem für deren Besitzer unangenehm sein, wenn dieser sein Weinlager betritt. Denn genauso wichtig wie gute Lagerbedingungen ist es doch, dass man sich auch selbst gerne in seinem Keller aufhält. Beim Einlagern, beim Stöbern und auch beim Verkosten der Weine.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR