Allegrini

Wenn Weinwünsche Wirklichkeit werden

Fotos: z.V.g.

Amarone & Allegrini: die Geschichte eines einmaligen Erfolgs. Doch die Familie Allegrini spielt auch in der Toskana eine gewichtige Rolle.

Expertise & Exzellenz

Weltweite Reputation erlangte die Familie Allegrini in erster Linie durch ihren prestigeträchtigen Amarone. Das Gewächs zählt zu den großen Weinen Italiens und wird von der internationalen Fachpresse regelmäßig mit Bestnoten bedacht. So darf sich Allegrinis Amarone auch im Jahr 2019 wieder mit den Drei Gläsern des Gambero Rosso schmücken. Der renommierte Weinguide vergibt diese Höchstauszeichnung für italienischen Wein bereits zum 22. (!) Mal an den Ausnahme-Amarone, dieses Musterbeispiel für Komplexität und Eleganz. Auf diese Weise sind «Allegrini» und «Amarone» beinahe schon zu synonymen Begrifflichkeiten geworden.

 


Vermächtnis & Vision

Im gesamten hochkarätigen Allegrini-Sortiment offenbart sich als roter Faden ein konstant herausragendes qualitatives Niveau und parallel dazu der Mut, neue Wege zu beschreiten. Folgerichtig wurde der Betrieb, dessen Wurzeln bis ins 16. Jahrhundert reichen, für seine Beständigkeit bei gleichzeitiger Innovationsfreude kürzlich zum «Weingut des Jahres» geadelt. Doch ein Ausruhen auf den verdienten Lorbeeren ist nicht die Sache von Marilisa Allegrini, die das Familiengut heute führt: «Wir schauen auf unsere Vergangenheit, um die Zukunft zu gestalten.»

 


Toskana & Terroir

Dieser schöpferische Wille drückt sich auch in den beiden toskanischen Engagements der Famile Allegini aus. Mit der Gründung von Poggio al Tesoro zur Jahrtausendwende im toskanischen Bolgheri, diesem vinophilen Hotspot, erfüllte sich ein lang gehegter Traum.

Binnen Kurzem sorgte das malerisch gelegene Weingut mit eigenständigen, charaktervollen Kreszenzen für Furore – Supertuscans im besten Sinne. Ein Wein wie «Sondraia» Superiore Bolgheri DOC schöpft das Potenzial des einzigartigen Terroirs voll aus, mit seinem tiefgründigen Ausdruck ist er schnell zum Bolgheri-Klassiker avanciert. Die «Sondraia»-Sonderstellung spiegelt sich in regelmäßigen Top-Bewertungen wider. Aber auch die jüngste Kreation von Poggio al Tesoro steht exemplarisch für dynamisches, weitsichtiges Wirken: «Il Seggio» Bolgheri DOC, gekeltert aus den für große Bordeaux bekannten Rebsorten, erhielt gleich für den aktuellen Premierenjahrgang sensationelle 98 Punkte vom Decanter und wurde zum «Best in Show» gekürt. Und das bei einem exzellenten Preis-Genuss-Verhältnis. Seinen Beinamen trägt Poggio al Tesoro nicht von ungefähr: Die Perle des Bolgheri.

 


Natur & Nachhaltigkeit

San Polo ist Allegrinis zweites Herzensprojekt in der Toskana. Von diesem kleinen Juwel stammen nur wenige Weine – die aber überzeugen auf ganzer Linie. Gelegen in Montalcino, stehen bei San Polo naturgemäß die Geschwister Rosso di Montalcino DOC und sein großer Bruder Brunello di Montalcino DOCG im Fokus der Aufmerksamkeit. Diese Aushängeschilder der südlichen Toskana entstehen nach den Leitsätzen der Nachhaltigkeit, die sämtliche Prozesse im ökozertifizierten Weingut bestimmen. Beide Gewächse werden reinsortig aus dem berühmten Sangiovese gekeltert und sind rundum bemerkenswert: Der Rosso wird mit seiner frischen Frucht und raffinierten Eleganz zu einem sortentypischen Allrounder. Vielschichtig und untergründig zeigt sich der kraftvolle Brunello, dessen Kern die harmonische Vereinigung edler Gerbstoffe und balsamischer Aromen ist. San Polo – der schönste Weg, bedingungslose Hingabe und Respekt vor dem Terroir zu erschmecken.

 

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR