VINUM geht aus...

Hotspots Berlin

Text: Cécile Richards

Die Hauptstadt wird im März mit dem Feinschmeckerfestival «eat! Berlin» zum Mekka der Foodszene. EinAbstecher in zwei weitere Lokale lohnt sich.

«Eins unter null»

Mittags wird im Erdgeschoss gegessen, abends unten – daher der Name. Viel Gemüse, wenig Fisch und Fleisch, regionale Produkte und ein Faible für Bitternoten prägen die Gerichte des mit einem Stern ausgezeichneten Restaurants. Die Weinkarte wurde von Sommelier Steve Hartzsch mit Naturweinen und weiteren Erzeugnissen kleiner, innovativer Weingüter ausgefüllt.

restaurant-einsunternull.de

 

«Tulus Lotrek»

Einen amüsanteren Mailverkehr im Vorfeld eines Restaurantbesuchs hatten wir noch nicht erlebt. Mit genauso viel stilvoller Freude lachte uns die Speisekarte entgegen, die nicht, wie der Namensvetter vermuten lässt, französisch angehaucht ist, sonderneine intensive Aromaküche auf den Teller zaubert. Gebackene Zwiebel und Austern, Kalbsherzbries, Hagebutte und fermentierte Pflaume. Wir sind gespannt auf die Weinkombi.

tuluslotrek.de

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR