VINUM geht aus...

Hotspots Strassburg

Text: Cécile Richards

Bloss einen Katzensprung über den Rhein ab Freiburg, Schluss ist mit deutschem Riesling und Gutedel. Im französischen Grenzgebiet wird seit jeher gerne französisch gegessen und getrunken. In manchen Gaststätten sind die Elsässer weltoffener geworden, in anderen charmant französisch geblieben.

Les Haras Brasserie

Die Brasserie ist Teil des Vier-Sterne-Hotels «Les Haras» im Herzen von Strassburg, am Rande des historischen Viertels La Petite France. Früher war in dieser mittelalterlichen Anlage das nationale Pferdegestüt Strassburgs untergebracht, heute ist der denkmalgeschützte Ort Treffpunkt für Geniesser. Die gehobene Küche steht unter Leitung des weltbekannten Sternekochs Marc Haeberlin, doch das Tagesmenü mit drei Gängen ist bereits ab 31 Euro zu haben. Einzig französische Gewächse listet die Weinkarte, darunter einige halbe Flaschen und mehrere Weine, die glasweise bestellt werden können. Unsere Entdeckung: ein Rosé der Domaine des Terres Blanches.

www.les-haras-brasserie.fr

Black & Wine

An sieben Tagen die Woche öffnet die von Designer Tom Dixon gestaltete Weinbar jeweils ab 18 Uhr. Klare Linien, farbintensive Polster, viel Holz und ein subtiles Lichtkonzept schaffen ein angeregtes Ambiente. Oliver Durrenberger und sein Team sind stets auf der Suche nach neuen Weinen und überraschen damit auch an ihren Anlässen wie etwa der Soirée «Eyes Wide Chic». Bei diesem Event wählt Chefsommelier William drei passende Weine aus, serviert dazu aphrodisierende Häppchen und reicht später die besonderen Macarons von Elisabeth Biscarrat. Hinzu einige Prisen Spektakel mit Magie, Tanzshow und DJ-Musik.

www.blackandwinebar.com

Jour de Fête

Feierlich geht es im Restaurant Jour de Fête tatsächlich zu und her. Die Küche bietet ein wöchentlich wechselndes Feuerwerk an Aromen und Farben, bleibt gleichzeitig unkompliziert und richtet sich nach dem, was der Markt gerade hergibt. Der Weinkeller ist dem Naturwein gewidmet. Spätestens beim Sichten der Weinkarte wähnt man sich im Paradies: Sage und schreibe rund 700 Naturweine von Winzern wie Jean-Pierre Rietsch, Lucas Rieffel, Emmanuel Lassaigne, Hirotake Ooka, Moncuit und der Domaine de l‘Octavin sind gelistet.

www.jourdefete-strasbourg.fr

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR