Blattsalate

Endiviensalat mit Ei und Speck

Text Ursula Heinzelmann, Fotos: gettyimages/Salima Senyavskaya

Nicht bittere Blattsalate bringen sehr feine Aromen ins Spiel. Ganz schlicht und wohltuend ein Kopfsalat mit leicht nussiger Vinaigrette, wozu ein eher lebendiger, aber runder Elsässer Pinot Blanc passt. Feldsalat wird gerne mit einem Kartoffeldressing angereichert, und diese Aromen und die Textur greift ein trockener Silvaner sehr gut auf. Die bittere Note von festem Radicchio verträgt sich gut mit einigen Birnen-spalten und Walnüssen, und dieser ausgleichende Effekt wird durch die Frucht eines Roséweins aus den Abruzzen, dem Cerasuolo d’Abruzzo, noch verstärkt. Die kräftig herbe Art von Endiviensalat (oder Frisée) mit weichem Ei und gebratenen Speckstreifen rundet ein Viognier ab.

Unser Tipp!

Vignobles Lorgeril
Viognier de Pennautier 2018

Languedoc / F

2019 – 2021

Bringt die sortentypische Aromatik in Form von gelborangen Zitrusfrüchten zum Ausdruck, hat im Gegensatz zu klassischen Beispielen neben rundem Schmelz mehr Lebhaftigkeit und Frische, was die leichte Seite des Salats trotz Ei und Speck aufgreift. Mit Wiesenkräutern und Bergkäse gewürzte Kräcker ergänzen dieses Spiel.

Preis: 9.50 Franken | www.obrist.ch

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR