Fischnocken mit Krabbensauce

Text/Rezepte: Marlisa Szwillus, Fotos: Faber & Partner

Für 4 Personen
• 500 g beliebiges weißes Fischfilet von Süß- oder Salzwasserfischen
• 1 TL Sardellenpaste, 200 g Schlagsahne, 1 Ei, 2 EL Speisestärke
• Salz, Pfeffer aus der Mühle
• 1 Prise gemahlene Pimentkörner
• 1 mittelgroße Möhre, 2 EL Butter, 2 EL Mehl, 300 ml Fischfond
• 1 Lauchzwiebel, 2 TL Zitronensaft
• 100 g gegarte und geschälte Nordseekrabben

Zubereitung
1 Fischfilet waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und im Blitzhacker fein  hacken oder 2 Mal durch den Fleischwolf drehen. Sardellenpaste mit 2 EL Sahne glatt  rühren. Zusammen mit Ei und Stärke unter den Fisch mischen. Mit Salz, Pfeffer und  Piment würzen. Die Masse zugedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
2 Für die Sauce die Möhre putzen und würfeln. Die Butter zerlassen, Mehl einstreuen  und hellgelb andünsten. Möhrenwürfel, Fischfond und restliche Sahne dazugießen,  einmal kräftig aufkochen, danach bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen,  dabei mehrmals umrühren.
3 In einem breiten Topf reichlich Salzwasser erhitzen. Mit zwei Esslöffeln aus der  Fischmasse Nocken formen, in siedendem Salzwasser in 5–7 Minuten garziehen lassen.  Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einer Platte im Backofen bei 70° C warm halten.
4 Lauchzwiebel waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Sauce mit  Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Krabben einrühren und kurz miterwärmen. Zum Servieren Krabbensauce und Lauchzwiebel über die Fischnocken verteilen.

Weintipp
Hier ist ein kräftiger Weißwein aus der Burgunderfamilie der ideale Partner. Er sollte nur nicht zu stark vom Holz geküsst sei.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR