Kulinarik

Krabbencocktail und Käse-Shrimps-Toastsandwich

Probieren Sie diese Rezepte gerne mit verschiedenen Grössen und Varianten von Garnelen aus, unsere Weinkandidaten werden damit zurechtkommen.

Ob Sie ihn nun Klassiker oder Evergreen nennen möchten: unser leicht modernisierter Krabben-Garnelen-Shrimps-Cocktail ist einfach ein Dauerbrenner, schick und appetitlich zugleich. Was sich aber mit der Zugabe von Käse zwischen zwei Brotscheiben und der Anwendung von Hitze noch steigern lässt! Sollten Sie kein Brot mögen, dann mischen Sie ein wenig flüssige Sahne unter die Masse, füllen Sie sie in kleine Ramequins, bestreuen Sie sie mit geriebenem Käse und backen Sie sie eine knappe Viertelstunde im Ofen, bis alles so richtig duftet – eine perfekte Stärkung bei ausführlichem Weingenuss.

Krabbencocktail (für vier bis fünf Portionen)

400 g kleine Garnelen (gegart, geschält) | 2 Chicorée | 1 Avocado | ½ Zitrone | 200 g Crème Fraîche | 2 El Tomatenpüree | 1 El Cognac oder Weinbrand (oder mehr) | Einige Spritzer | Worcestershiresauce | Einige Spritzer Tabasco | Geriebener Meerrettich | Salz | Pfeffer

Für die Sauce Crème Fraîche mit Tomatenpüree, Cognac, Worcestershiresauce und Tabasco verrühren, Meerrettich nach gewünschter Schärfe zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Chicorée einige Blätter als Dekoration abnehmen, den Rest in dünne Streifen schneiden und in vier flache Gläser verteilen. Avocado in Spalten schneiden, mit Zitrone beträufeln und mit den Blättern in die Gläser stellen. Die Garnelen auf den Salatstreifen verteilen, dann die Sauce darüberlöffeln.

Käse-Shrimps-Toastsandwich (für vier grosszügige Sandwichs oder Ramequins)

1 El Olivenöl | 400 g Garnelen (roh, geschält) | 150 g Ricotta oder Frischkäse | 150 g Raclettekäse, Fontina oder ähnlicher, gut schmelzender Käse, gerieben | Cayenne | Salz | 30 g Butter | 8 Scheiben gutes Weissbrot

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen sehr kurz anbraten, so dass sie sich biegen, aber glasig bleiben. Mit eventuell gebildetem Fond in eine Schüssel geben, abkühlen lassen und grob hacken. Frischkäse bzw. Ricotta und geriebenen Käse mit einer Gabel gut vermengen, mit Salz und Cayenne abschmecken, und die Garnelen (mit dem Fond) untermischen. Die Masse auf vier der Brotscheiben verteilen, die restlichen Brotscheiben darauflegen und gut an- und zusammendrücken. In einer grossen Pfanne die Hälfte der Butter aufschäumen lassen, zwei der Brote darin von beiden Seiten goldbraun braten, dann die anderen zwei mit der restlichen Butter. Die Brote auf einem Blech im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 5 bis 10 Minuten backen, so dass der Käse durch und durch schmilzt. Halbieren und servieren, vielleicht mit einem grünen Salat.

Profitipp

Am besten kaufen Sie Garnelen tatsächlich ungeschält und machen sich selbst an die Arbeit – das hat nicht nur den Vorteil, dass das Fleisch aromatischer ist, sondern auch weniger ver- und bearbeitet wurde. Bei Nordseekrabben lohnt es sich, nach im Inland geschälter Ware zu suchen, die ohne Konservierungsstoffe auskommt und eine ganz andere Aromatik bietet. Geschälte Eismeergarnelen profitieren übrigens sehr vom Einlegen in eine kräftige, leicht gesüsste Salzlake über Nacht. Wenn Hitze ins Spiel kommt in der Zehnfüsserküche: Seien Sie rücksichtsvoll! Weniger ist oft mehr, meist genügt ein Ziehenlassen, damit Sie dem Wein ein wirklich saftiges Gegenüber zu bieten haben. 

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR