Grand Prix du Vin Suisse 2018 - Die Nominierten

Die 80 besten Schweizer Crus des Jahres

Obwohl die Schweizer Winzer im Herbst 2017 die kleinste Ernte der letzten 40 Jahre einfuhren, wurden dieses Jahr mehr Weine zur 12. Ausgabe des Grand Prix du Vin Suisse (GPVS) von Vinea und VINUM eingereicht als im letzten Jahr. Letztlich konnte die 158-köpfige Fachjury exakt 2867 Weine von 525 Kellereien verkosten. Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen jene 80 Topgewächse, die es dieses Jahr in die Finalverkostung geschafft haben, bei der die Siegerweine in den 13 Kategorien gekürt werden.

 

Chasselas


Im Wetter-Roulette des Jahres 2017 gehörten die Waadtländer Winzer zu den Glücklichen. Wohl mit ein Grund, dass sich gleich fünf Crus aus dem Kanton Waadt für die Top 6 qualifiziert haben.

Nominiert sind:

Chasselas Clos de la Dame 2017 AOC La Côte Domaine du Feuillerage, Perroy VD
Chasselas Bérollon Le Consul 2017 AOC
La Côte
Cave du Consul, Perroy VD
Chasselas Riex 2017 AOC Lavaux Bourgeoisie de Fribourg, Fribourg FR
Fendant Dame de Sion 2017 AOC Valais Les Fils de Charles Favre, Sion VS
Dézaley-Marsens Grand Cru «De la Tour» 2015 AOC Dézaley Les Frères Dubois, Cully VD
Chasselas Château d’Etoy 2017 AOC La Côte Château d’Etoy, Rolle VD

 

Müller-Thurgau


Totgesagte leben länger: Die lange Zeit ver- schmähten Müller-Thurgau erleben ein bemerkenswertes Comeback. Mit filigraner Frucht und saftiger Säure punkten sie vor allem auch bei jüngeren Weinliebhabern.

Nominiert sind:

Nobler Weisser 2017 Vins de Pays Suisse Weingut Nadine Saxer, Neftenbach ZH
Tegerfelden Riesling-Silvaner 2017 AOC Aargau DiVino SA, Winterthur ZH
Hoch Chapf Müller-Thurgau Spätlese 2017 AOC St. Gallen Weinkellerei Haubensak, Altstätten SG
Riesling-Sylvaner Siebe Dupf 2017 Vin de Pays Suisse Siebe Dupf Kellerei AG, Liestal BL
Riesling-Silvaner Zürich 2017 AOC Zürich Zweifel Weine 1898, Zürich ZH
Riesling-Sylvaner Réserve St-Jacques 2017 AOC Côtes-de-l’Orbe Château de Valeyres, Valeyres-Sous-Rances VD

 

Sortenreine Weissweine


Walliser Spezialitäten wie Petite Arvine und Heida dominieren auch dieses Jahr in dieser Kategorie. Herausgefordert werden sie von einem Viognier und einer Scheurebe aus dem Kanton Zürich.

Nominiert sind:

Scheurebe 2017 AOC Zürichsee Lüthi Weinbau, Rico Lüthi, Männedorf ZH
Viognier 2016 AOC Valais Sélection Comby, Yann Comby, Chamoson VS
Petite Arvine Maître de Chais 2017 AOC Valais Provins Valais, Sion VS
Petite Arvine 2017 AOC Valais Cave Defayes et Crettenand, Leytron VS
Petite Arvine 2017 AOC Valais Cave du Chavalard, Fully VS
Heida Les Pyramides 2016 AOC Valais Adrian & Diego Mathier, Nouveau Salquenen AG, Salgesch VS

 

Weisse Assemblagen


Während die Deutschschweizer Winzer ihre Assemblagen mehrheitlich aus internatio- nalen Sorten komponieren, bauen die Walliser Produzenten auf heimische Gewächse.

Nominiert sind:

Pinot Blanc – Chardonnay 2016 AOC Schaffhausen Aagne Familie Gysel, Hallau SH
J Muscat Sec 2017 AOC Luzern Weinbau Mariazell, Sursee LU
St-Raphaël Les Grands Murs 2016 AOC Valais Maison Gilliard, Sion VS
Saphir 2017 AOC Zürichsee Pünter Weinbau, Stäfa ZH
Ambassadeur des Domaines Diego Mathier Blanc 2016 AOC Valais Adrian & Diego Mathier, Nouveau Salquenen AG, Salgesch VS
Ambassadeur des Domaines Diego Mathier Blanc 2015 AOC Valais Adrian & Diego Mathier, Nouveau Salquenen AG, Salgesch VS


Adrian & Diego Mathier aus Salgesch sind gleich mit sechs Weinen unter den 80 nominierten Crus vertreten.


 

Rosés und Blancs de Noirs


Roséweine liegen im Trend. Aus Sorten wie Pinot Noir, Gamay und Merlot gekeltert, ist die Vielfalt der helvetischen Roséweine heute so gross wie noch nie zuvor.

Nominiert sind:

Œil-de-Perdrix Cave des Lauriers 2017
AOC Neuchâtel
Cave des Lauriers, Cressier NE
Aigle Les Murailles Rosé 2017 AOC Chablais Badoux Vins SA, Aigle VD
Merlot Confessore 2017 DOC Ticino Chiericati SA Vini, Bellinzona TI
Gamay Domaine de la Brazière 2017 AOC La Côte Domaine de la Brazière, Tartegnin VD
Œil-de-Perdrix La Matze 2017 AOC Valais Adrian & Diego Mathier, Nouveau Salquenen AG, Salgesch VS
Rosé de Gamay 2017 AOC La Côte Domaine de la Croix, Bursins VD

 

Pinot Noir


Die rote Paradesorte bringt heute schweiz- weit (mit Ausnahme des Tessin) Topweine hervor. So überrascht es nicht, dass in dieser Kategorie Winzer aus fünf verschiedenen Kantonen vertreten sind.

Nominiert sind:

Pinot Noir de Chamoson 2017 AOC Valais Cave Le Banneret, Chamoson VS
Pinot Noir Levanti Maienfeld 2016 AOC Graubünden Von Salis AG, Landquart GR
Pinot Noir Cortaillod 2016 AOC Neuchâtel Jean-Christophe Porret, Cortaillod NE
Pinot Noir Barrique N° 575 2015 Vins de Pays Suisse Zweifel Weine 1898, Zürich ZH
Tegerfelden Pinot Noir Barrique Alter Berg 2015 AOC Aargau Weingut Alter Berg, Tegerfelden AG
Pinot Noir Le Secret de la Chapelle 2015 AOC Neuchâtel Les Caves du Prieuré de Cormondrèche, Cormondrèche NE

 

Gamay


Früher ein einfacher Trinkwein, zeigen die heutigen Gamays mehr Frucht, ohne an Frische einzubüssen. In den eher kühlen Jahren 2016 und 2017 konnte die Sorte ihr Potenzial voll ausspielen.

Nominiert sind:

Le Gamay Barrique 2016 AOC La Côte Bolle & Cie SA, Morges VD
Gamay La Vigne Blanche 2017 AOC Genève Domaine de la Vigne Blanche, Cologny GE
Dézaley Grand Cru Le Petit Versailles 2016 AOC Dézaley Les Frères Dubois, Cully VD
Gamay 2017 AOC Valais Daniel Magliocco & Fils, St-Pierre-de-Clages VS
Domaine de Chantemerle 2017 AOC La Côte Domaine de Chantemerle, Tartegnin VD
Gamay 2017 AOC Genève Château des Bois, Satigny GE

 

Merlot


Heute werden schweizweit Top-Merlots produziert. Mit den Resultaten des diesjährigen GPVS festigen die Tessiner Winzer aber auf eindrückliche Weise ihre Vormachtstellung.

Nominiert sind:

Merlot Riserva Lamone Tenuta Colle di San Zeno 2015 DOC Ticino Cantina Pelossi SA, Sacha Pelossi, Pazzallo TI
Merlot Ronco 2016 DOC Ticino Azienda Agraria Cantonale di Mezzana, Coldrerio TI
Merlot Saleggi 2016 DOC Ticino Vini e Distillati Angelo Delea SA, Losone TI
Merlot Château de Montagny 2016 AOC Lavaux Les Propriétés de la Ville de Payerne, Payerne VD
Merlot Stella 2015 DOC Ticino Vino Hauser, Urs Hauser, Contone TI
Merlot Le Pergole 2015 DOC Ticino Fratelli Meroni Sagl, Marco und Vincenzo Meroni, Biasca TI

 

Gamaret, Garanoir und Mara


Die fruchtbetonten Rotweine aus den drei Schweizer Neuzüchtungen haben sich fest etabliert, zuerst in der Westschweiz, doch nun bringt auch die Deutschschweiz zunehmend Topweine hervor.

Nominiert sind:

Jeninser Gamaret 2015 AOC Graubünden Vinigma GmbH, Valentin Schiess, Basel BS
Garanoir 2017 AOC Genève Domaine de Miolan, Choulex GE
Gamaret de Lavaux 2015 AOC Lavaux Christophe Chappuis, Rivaz VD
Garanoir Regensberg 2016 AOC Zürichsee Weingut Weidmann, Regensberg ZH
Gamaret de Sierre 2016 AOC Valais Cave Colline de Daval, Sierre VS
Gamaret Réserve Collection Inspiration 2015 AOC La Côte Uvavins – Cave de la Côte, Tolochenaz VD

 

Sortenreine Rotweine


Wie schon letztes Jahr sind in dieser Kategorie die Walliser Winzer unter sich. Die Basis für diesen Erfolg sind Qualitätssorten wie Cornalin, Humagne Rouge und Syrah.

Nominiert sind:

Cornalin de Champmarais 2014 AOC Valais Domaine Jean-René Germanier, Vétroz VS
Cornalin Grande Réserve 2015 AOC Valais Cave La Romaine, Joël Briguet, Flanthey VS
Cornalin Nokto Réserve 2015 AOC Valais Ozenit SA, Granges VS
Humagne Rouge Réserve des Administrateurs 2017 AOC Valais Cave St-Pierre, Chamoson VS
Humagne 2017 AOC Valais Cave Mabillard, Jean-Claude Mabillard, Champlan VS
Syrah 2017 AOC Valais Cave des Bernunes, Nicolas Zufferey, Sierre VS

 

Rote Assemblagen


Bei jedem der sechs Weine gibt eine andere Sorte den Ton an. Damit repräsentiert die Kategorie Rote Assemblagen wie keine andere Vielfalt auf hohem Niveau.

Nominiert sind:

Métissage «Cuvée Pénélope» 2016 AOC Neuchâtel Cave de Chambleau, Colombier NE
Crête d’Or 2016 AOC Valais Maurice Gay SA, Chamoson VS
Arco Tondo 2015 DOC Ticino Tenuta San Giorgio, Mike Rudolph, Cassina d’Agno TI
Folissimo 2015 AOC Valais Adrian & Diego Mathier, Nouveau Salquenen AG, Salgesch VS
Cuvée Madame Rosmarie Mathier Rouge 2015 AOC Valais Adrian & Diego Mathier, Nouveau Salquenen AG, Salgesch VS
Farandole 2015 AOC Valais Cave Gilbert Devayes, Leytron VS

 

Weine mit Restsüsse


Das Walliser Klima ist dazu prädestiniert, grosse Süssweine hervorzubringen. Dies erklärt die Walliser Dominanz in dieser Kategorie. Was überrascht, ist die grosse Stilvielfalt.

Nominiert sind:

Ermitage Surmaturé Soleil de Minuit Les Tonneliers 2016 AOC Valais Maison Gilliard, Sion VS
Gewürztraminer 2017 AOC La Côte Domaine des Sieurs, Luins VD
Blanc de Glace Vin Doux Barrique 2016 AOC Valais Gregor Kuonen Caveau de Salquenen, Salgesch VS
Cuvée 1858 Or Barrique 2015 AOC Valais Bonvin Les Domaines 1858, Sion VS
Malvoisie Flétrie 2016 AOC Valais Cave des Remparts, Yvon Cheseaux, Saillon VS
Petite Arvine Flétrie Classique 2014 AOC Valais Domaine des Muses, Robert Taramarcraz, Sierre VS

 

Schaumweine


27 Prozent mehr Einreichungen in dieser Kategorie beweisen, dass helvetische Schaum- weine im Trend liegen. Und auch qualitativ legen die Swiss-Schäumer kontinuierlich zu.

Nominiert sind:

Eboé Brut 2013 AOC Valais Flaction Vin SA, St-Pierre-de-Clages VS
Secco «Gans Guet» Vin de Pays Suisse Weinbau Mariazell, Sursee LU
Mousseux Rosé Brut Collection Signature AOC Neuchâtel Bouvet-Jabloir Vins, Auvernier NE
Cuvée Louis-Edouard Mauler 2011, AOC Neuchâtel Mauler & Cie SA, Môtiers NE
Cuvée Bel Héritage 2012, Vin de Pays Suisse Mauler & Cie SA, Môtiers NE
Bouvier Brut 2014 AOC Neuchâtel Caves Châtenay-Bouvier SA, Boudry NE
Brut de l’Orpailleur 2016 AOC Valais Frédéric Dumoulin SA, Uvrier VS

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR