Darmstadt, 15.06.2019

vinocentralWeinTreffen 2019

vinocentralWeinTreffen 2019
200 Weine, 35 Winzerinnen & Winzer, 8 Länder 14 - 19 Uhr
Punto Jazz Special mit Matthias Vogt +2 ab 20 Uhr

Gute Weine, anregende Gespräche, schöne Kulisse – so ist vielen die große vinocentral-Jubiläumsverkostung in Erinnerung geblieben. Auf dem historischen Bahnhofsvorplatz, vis-à-vis der vinocentral-Terrasse standen lange Tische unter orange leuchtenden Schirmen, an denen Winzerinnen und Winzer ihre Weine ausschenkten. Es wurde probiert, gefachsimpelt, geplaudert, hin und her geschlendert. Eine intensive, ungezwungene „Hausmesse“, die allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat und am Abend mit Live-Musik ausklang. Kurzum: Ein Erlebnis, das nach Wiederholung verlangt! Das vinocentral will nicht erst bis zum nächsten runden Geburtstag damit warten: Schon am Samstag, dem 15. Juni, veranstaltet die Darmstädter Weinhandlung und Vinothek wieder ein großes vinocentralWeinTreffen. 
Persönlich mit dabei sind 35 Weinproduzentinnen und -produzenten aus Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich, Portugal, Spanien, Ungarn und Griechenland. Ihre Teilnahme zugesagt haben so renommierte Weingüter wie Ziereisen, Reichsrat von Buhl, Von Winning, Knipser und Montalbera sowie die Shooting Stars Vincent Eymann, Griesel Sekt, Benedikt Baltes und Simone Adams. Zwischen 14 und 19 Uhr können rund 200 Weine probiert werden.
Im Anschluss an die große Verkostung gibt es ein Punto Jazz Special mit Matthias Vogt und Kollegen. Vogt ist ein Wanderer zwischen den musikalischen Welten. Der Pianist fühlt sich in Jazz, Pop und elektronischer Musik zuhause. Das ist für ihn kein Widerspruch, sondern er führt diese Pole in unterschiedlichen Projekten zusammen. Matthias Vogt +2 ist dabei sein offenstes und spontanstes Konzept. Es besteht aus wechselnden Musiker*innen, denen die einfachen Arrangements eine wunderbare Improvisationsfläche bieten. Am Samstag, dem 15. Juni, wird Vogt von dem jungen Mainzer Schlagzeuger Steve Nanda und von Bassist und Punto-Jazz-Programmplaner Andreas Büschelberger begleitet. Jazz not Jazz – und der wunderbare Ausklang eines weiteren vinocentralWeinTreffens.