Grand Prix du Vin Suisse 2014 - Die Stars unter den Schweizer Weinen in Bern prämiert

21.10.2014

Hier finden Sie die Pressemeldung zum Download.

Die Champions unter den Schweizer Weinen sind nun bekannt! Bei der grossen Gala, die heute im Casino im Kursaal Bern in Anwesenheit von 400 Persönlichkeiten aus der Weinszene, Politik und Presse stattfand, hatte die Spannung endlich ein Ende. Neben den 12 Siegern der verschiedenen Kategorien und den drei Spezialpreisen wurde auch der Toptitel „Schweizer Weingut des Jahres“ verliehen, der diesmal an die Kellerei Charles Bonvin SA in Sitten ging. Dieser Gala-Abend war der Höhepunkt des Grand Prix du Vin Suisse, dem wichtigsten nationalen Wettbewerb für Weine aus dem Weinland Schweiz.

Bei der 8. Ausgabe des Grand Prix du Vin Suisse (GPVS), der gemeinsam von der Vereinigung VINEA und dem Weinmagazin VINUM, in Sierre ausgerichtet wurde, traten mehr als 2800 Weine von 520 Herstellern an.
Der Wettbewerb, bei dem verschiedene Weinbauregionen vertreten sind, ist ein Garant für die optimale Repräsentanz der eidgenössischen Weine. Dank verschiedener Kategorien können Vielfalt und Besonderheiten dieses Landes, in dem nicht weniger als 70 verschiedene Rebsorten angebaut werden, hervorragend zur Geltung gebracht werden!

Am stärksten vertreten waren dabei natürlich die Rebsorten, die in den grössten Anbaugebieten zu finden sind: 420 Chasselas, 380 Pinots, 180 Merlots und 530 weitere sortenreine Weissweine.

Preisträger aus der ganzen Schweiz

Auf dem Podium (erste drei Plätze) standen 36 Selbsteinkellerer aus der ganzen Schweiz, wobei die Anzahl nach Weinregion Aufschluss über die jeweilige Anbaufläche gibt: An der Spitze steht das Wallis mit 15 Preisträgern vor dem Waadtland (8), dem Tessin (3) und den Kantonen Graubünden, Genf, Neuenburg und Schaffhausen mit jeweils zwei Winzern.

In den verschiedenen Kategorien hebt sich das Wallis mit 7 Siegern deutlich hervor, gefolgt vom Waadtland, das in der Kategorie «rote Assemblagen» und Schaumweine siegte. Bei den Pinot-Noir-Weinen stammt der Gewinner aus Graubünden, bei den Rosés und Federweissen aus dem Kanton Neuenburg und beim Müller-Thurgau aus Schaffhausen. Als grösster Weinkanton der Schweiz (mehr als ein Drittel der gesamten Anbaufläche) steht das Wallis in den sieben weiteren Kategorien ganz oben.

Schweizer Kellerei des Jahres und Sonderpreis

Die Schweizer Kellerei des Jahres ist ihres Namens wirklich würdig, denn es handelt sich um Charles Bonvin SA, einen der ältesten Selbsteinkellerer des Kantons. Es sei an dieser Stelle daran erinnert, dass diese renommierte Auszeichnung auf der Grundlage folgender strenger Kriterien vergeben wird: Anmeldung von mindestens fünf Weinen aus drei verschiedenen Kategorien, bestes Verhältnis von angemeldeten Weinen zu Weinen mit Gold- und Silbermedaillen und nominierten Weinen.

Bei der Gala wurden ausserdem drei Sonderpreise verliehen:

  • Bester Schweizer Biowein: Gamaret Barrique, Château Rochefort, Allaman Grand Cru 2011, Ville de Lausanne (VD)

  • Preis Vinissimo weiss: Fendant les Mazots 2013 Maurice Gay SA, Chamoson (VS)Preis Vinissimo rot: Gamay to die for 2013, Vin d’Oeuvre, Leuk Stadt (VS)

  • Die Vinissimo-Preise werden an Gewächse verliehen, die bei den Weiss- bzw. Rotweinen die höchste absolute Punktzahl erhalten haben (alle Kategorien von trockenen und stillen Weinen zusammen).

Die Rangliste wird einem breiten Publikum vorgestellt

Die Rangliste des Grand Prix du Vin Suisse (GPVS) findet nicht nur in den Medien ein breites Echo, sondern wird auch auf verschiedenen Internetseiten (s. u.) vorgestellt. Darüber hinaus werden die verschiedenen Auszeichnungen über die VINEA-App Schweizer Weine (iPhone und Android) bekannt gegeben, die heute um Mitternacht aktualisiert wird. Die Organisatoren, d. h. die Vereinigung VINEA und VINUM – Europas Weinmagazin, bieten dem Schweizer Wein somit eine landesweite Kommunikationsplattform.

Die Galaveranstaltung, durch die der Deutschschweizer Fernsehmoderator Sven Epiney führte, stellte für alle Selbsteinkellerer ein prächtiges Schaufenster dar und eröffnete den Gästen die wunderbare Gelegenheit, die prämierten Weine gleich zu verkosten.

Ergebnisse und Fotos

Die Rangliste des 8. Grossen Preises des Schweizer Weins wird auf folgenden Websites veröffentlicht: www.grandprixduvinsuisse.ch und www.vinea.ch
Die Fotos der Sieger 2014 und der Gala stehen ab 22.30 Uhr unter www.grandprixduvinsuisse.ch zum Download bereit.

Vinum bringt ausserdem eine Sonderreportage über die Sieger und die Ergebnisse des Grossen Preises des Schweizer Weins 2014 heraus: Deutschschweizer November-Ausgabe und im Dezember in der Romandie-Ausgabe, www.vinum.ch

 

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR