Die Nominierten für die Gala der Schweizer Weine sind bekannt!

11.08.2014

Hier finden Sie die Pressemeldung zum Download.

Die 72 nominierten Erzeugerweine für den Grossen Preis des Schweizer Weins wurden heute bekannt gegeben. Es handelt sich um die besten Crus in den zwölf Kategorien dieses nationalen Wettbewerbs, der wieder einmal die herausragende Qualität der Weine unseres Landes unter Beweis stellt. Die Auszeichnungen werden anschliessend an eine Verkostung von über 2800 Stichproben aus allen Schweizer Weingebieten vergeben. Die Sieger in den einzelnen Kategorien werden am 21. Oktober 2014 bei der Gala der Schweizer Weine in Bern gekürt. Bis zu diesem Abend, an dem auch der Schweizer Weinkeller des Jahres ausgezeichnet wird, bleibt also weiterhin hoch.

Über 2800 Weine von 520 Erzeugern wurden der Jury der 8. Ausgabe des Grossen Preises des Schweizer Weins zur Bewertung vorgelegt. En Wettbewerb, der von der Vereinigung VINEA in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift VINUM in Sierre organisiert wird. Die Teilnahmezahlen unterstreichen den repräsentativen Charakter und die Bekanntheit dieses Wettbewerbs, der den Einsatz von 160 Verkostern notwendig macht. Letztere haben die Besten unter 420 Chasselas, 530 anderen sortenreinen weissen Rebsorten und 370 Pinots ausgewählt. Auch Assemblages waren gut vertreten: 360 Proben bei den Rotweinen und 90 bei den Weissweinen.

Gold in Ihren Gläsern...

Entsprechend der Regeln der USOE (Union der Schweizer Önologen) erhalten nur 30 % der angemeldeten Weine eine Medaille. Diese Ausgabe bestätigt das Qualitätsniveaus der Crus in unserem Land, da über 10 % der Weine eine Goldmedaille erhielten. Die Verteilung dieser höchsten Auszeichnung spiegelt die Bedeutung der Produktionsgebiete wider, mit dem Kanton Wallis, der 133 Medaillen gewinnt, gefolgt von der Waadt (71), vom Tessin (20), von Graubünden (15), Zürich (13), Genf (11) und schliesslich Neuenburg (9) (siehe die beiliegende Datei der Gold- und Silbermedaillengewinner).

Eine nie dagewesene Vielfalt

Einer der Vorteile des Grossen Preises der Schweizer Weine ist die Inwertsetzung der breiten Palette an Schweizer Weinen Nicht weniger als 70 Rebsorten werden angebaut, mit bevorzugten Terroirs für die 5 wichtigsten Rebsorten: Pinot, Chasselas, Gamay, Merlot und Müller-Thurgau sowie lokale oder internationale Spezialitäten. Die meisten Rebsorten sind auch in den Siegerlisten des Wettbewerbs vertreten, wobei die 5 wichtigsten eigene Kategorien bilden.

„Eine solche Vielfalt gibt es sonst nirgends auf der Welt“, begeistert sich ein ausländisches Jurymitglied, und erklärt, völlig unbekannte Weine von sehr hoher Qualität entdeckt zu haben. Eine Aussage, die dem Slogan „Lasst uns Schweizer Weine geniessen!“ Recht gibt, der von VINEA und den Organisationen zur Förderung des Schweizer Weins lanciert wurde. In der aktuellen Situation eines angespannten und hochgradig wettbewerbsintensiven Marktes ist es wichtig, stolz darauf zu sein, Schweizer Weine zu trinken und die Kunden zu binden.

Die Nominierten aus der ganzen Schweiz

Die Namen der sechs in den zwölf vorhandenen Kategorien nominierten Weine wurden bekannt gegeben und zeigen eine echte Rundfahrt durch die Schweizer Weinbaugebiete (siehe untenstehende Liste). Unter den Weinen des Wallis (32 Nominierungen), der Waadt (15), der alemannischen Schweiz (13), des Tessins (5), des Gebiets Neuenburg/3-Seen (4) und Genf (3) werden 12 Weine am 21. Oktober 2014 bei der Gala der Schweizer Weine zu Siegern in den einzelnen Kategorien gekürt. Am selben Abend werden auch der begehrten Preis des „Schweizer Weinkellers des Jahres“ sowie drei Spezialpreise vergeben. Der Bio-Preis, der Preis Vinissimo weiss und der Preis Vinissimo rot.

Breite Kommunikation

Die Organisatoren des Wettbewerbs, die Vereinigung VINEA und die Zeitschrift VINUM freuen sich, den Schweizer Weinen, die dass mehr als verdient haben, eine aussergewöhnlich breite Kommunikationsplattform bieten zu können. Die Erzeuger Schweizer Weine haben das verstanden und nehmen zahlreich an diesem Wettbewerb teil. Eine breite Veröffentlichung der Medaillengewinner, Nominierten und Sieger in den verschiedenen Medien – digitaler Schweizer Weinführer, iPhone und Android-Applikation, Websites usw. – bietet ein Schaufenster für alle Erzeuger und ermöglicht den Kontakt mit immer wissbegierigeren Verbrauchern und Käufern, die sich zunehmend für preisgekrönte Weine interessieren.

N.B. Die Gala der Schweizer Weine, eines des Topevents der Schweizer Winzer und Erzeuger findet am 21. Oktober im Kulturcasino von Bern statt. Diese Zeremonie ist für Publikum geöffnet. Informationen und Reservierungen bei VINUM: www.vinum.ch oder www.grandprixduvinsuisse.ch

Weitere Auskünfte:

Elisabeth Pasquier, Direktorin Vereinigung VINEA
+ 41 27 456 31 44 elisabeth.pasquier@vinea.ch

 

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR