Unique wineries of the World

Casale del Giglio (Lazio)

Text: Christian Eder, Fotos: Hans Knikman, z.V.g., Free Vector Maps.com

Mediterraner Genuss

Im Agro-Pontino-Tal, rund 50 Kilometer südlich von Rom, waren Reben bis vor wenigen Jahrzehnten eine Rarität. Aber Antonio Santarelli, dessen Vater das Gut Casale del Giglio 1967 gekauft hatte, war sich schon als 25-Jähriger bewusst, dass der Weinbau hier Zukunft hat. So initiierte er Anfang der 80er Jahre ein Forschungsprojekt, in dessen Folge 1985 verschiedene Reben experimentell ausgepflanzt wurden.

Unter Mithilfe des jungen Önologen Paolo Tiefenthaler stellten sich die ersten vielversprechenden Ergebnisse bald ein und internationale Varietäten wie Syrah und Petit Verdot, aber auch Sauvignon, Viognier und Petit Manseng wurden zum Aushängeschild der jungen Kellerei und Basis einer Reihe der bekanntesten Weine des Lazio. Mit dem Mater Matuta produziert Casale del Giglio zum Beispiel einen grossen Syrah ( mit etwas Petit Verdot ). Gerade diese mediterrane Sorte hat an der Küste ein Terroir gefunden, in dem Licht und Bodenstruktur ihr Charakter verleihen. Längst haben Santarelli und Tiefenthaler aber auch das Potenzial autochthoner Varietäten wie Cesanese oder Bellone im Lazio entdeckt. Paolo Tiefenthaler : « Schnell haben wir allerdings begriffen, dass beide – internationale und autochthone Rebsorten – ihre Berechtigung haben : Es ist nur wichtig, in welchem Gebiet sie gedeihen, zu welchem Ambiente die Rebsorte passt. Ab diesem Moment war nur mehr das Terroir wichtig, das gesamte Ökosystem, um zu entscheiden, welche Varietät wir pflanzen. »

Unter dieser Prämisse entstehen auf Casale del Giglio heute langlebige Weine, nie hyperkonzentriert, sondern stets süffig und elegant. Nicht ein Maximum an Struktur ist das Ziel, sondern die Harmonie und das Alterungspotenzial stehen im Vordergrund. Nur Sorten, die zum speziellen Mikroklima des Gutes passen, wurden selektioniert, danach wurden die passenden Produktionstechniken für die einzelnen Trauben entwickelt. Die Meereshöhe der Lagen auf Casale del Giglio reicht von 50 bis rund 400 Metern. Klimatisch spürt man den starken Einfluss der Küste, die zwischen Circeo und Anzio einen Golf bildet und für eine permanente Brise sorgt; das trockene Klima garantiert zusätzlich gesunde Trauben. 

Casale del Giglio bewirtschaftet Rebberge in drei Zonen : Die erste liegt in der Nähe der Berge, des Castelli Romanis und des Monti Lepinis, im Schwemmlandgebiet mit Böden vulkanischen Ursprungs. Die zweite ist geologisch älter und liegt am Vorgebirge des Circeos, das sie vom Meer trennt : Die Böden sind dunkel, reich an Mineralien, tief und leicht lehmig. Und die dritte liegt nahe der Küste : In den sandig-schlammigen Böden gedeiht die weisse Bellone sehr gut, auch weil dieser Bodentyp reich an Mikroelementen ist. Tiefenthaler : « Ideal für Bellone, weil diese Pflanzen als Direktträger praktisch ohne Filter das Potenzial des Untergrunds übernehmen. » 

Die Spitzenweine

Lazio IGT Bellone Anthium 2018
Aus der gleichnamigen Rebsorte, die seit römischer Zeit im Latium heimisch ist : Nase nach exotischen Früchten und floralen Noten ; salzig-mineralisch am Gaumen mit frischer Säure, das Finale würzig-beerig, kombiniert Frische und Länge.


Lazio IGT Cesanese Matidia 2017
Basis ist die spätreifende rote Cesanese : dunkles Purpur ; Aromen von Schwarzkirschen, Kräutern und Pfeffer ; zeigt Schliff, die Säure belebend, das Tannin langlebig, anhaltendes Finish auf Cassis und Gewürznoten. Hervorragender Begleiter zur Küche.


Lazio IGT Rosso Mater Matuta 2015
Wird aus 85 Prozent Syrah und dem Rest Petit Verdot gekeltert und reift zwei Jahre in Holz : würzig-fruchtige Nase, Noten von Cassis und mediterraner Macchia ; am Gaumen geschliffen, die Säure perfekt eingebunden, engmaschige Tannine, Beerenaromen dominieren den langen Abgang.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM Weinguide Deutschland 2020

Ganz nüchtern betrachtet: ein Top Angebot!
Der neue VINUM Weinguide 2020

JETZT BESTELLEN