Unique wineries of the World - Bel italiano!

Weingut Endrizzi

Text: Christian Eder

  • Die vierte und fünfte Generation der Familie im Weinbau (v.l.n.r.): Paolo, Lisa Maria, Christine und Daniele Endrici mit Christines Bruder, Thomas Kemmler
  • 1885 gegründet: das Weingut Endrizzi in San Michele all’Adige.
  • Moderne Technik in alten Gemäuern: der Keller des Trentiner Gutes.

Von der Etsch in die Maremma

Bei einem Besuch des Weinguts Endrizzi in San Michele all’Adige führt einen Paolo Endrici zuerst einmal in die Rebberge und zeigt das, worauf er besonders stolz ist: das harmonische Miteinander von Weinbau und Natur, die perfekte Symbiose eines nachhaltig produzierenden Weingutes mit der umgebenden Landschaft des Etschtales im Osten der Piana Rotaliana, ergänzt durch moderne Vinifikationsmethoden und -technik im Keller.
Die Geschichte des Weingutes von Christine und Paolo Endrici reicht bis ins Jahr 1885 zurück, als noch die Habsburgermonarchie mit Weinen aus dem Trentino versorgt wurde: Aber Historie ist nicht dazu da, um sich darauf auszuruhen, das wissen Christine und Paolo ebenso wie ihre Kinder Lisa Maria und Daniele, die vierte bzw. fünfte Generation der Familie im Weinbau. Deshalb werden in der Kellerei in San Michele all’Adige nur die besten autochthonen und internationalen Rebsorten gekeltert, die auf den unterschiedlichen Böden ihres Weingutes an der Grenze zwischen Trentino und Südtirol gedeihen: einheimische Varietäten wie Teroldego oder Nosiola ebenso wie die internationalen Pinot Nero, Cabernet, Chardonnay oder Müller-Thurgau.
Die sorgsam mit naturnahen Methoden bewirtschaften Rebflächen dehnen sich bis in eine Meereshöhe von 750 Metern im nördlichen Etschtal und im Seitental des Valle di Cembra aus, wo das milde mediterrane und das kühle Kontinentalklima aufeinandertreffen. Das Ergebnis sind finessenreiche und vor allem sehr «trinkige» Weine, wie Paolo Endrici betont: «Vor allem die Rotweine zeichnen sich durch milde Tannine und ausgeprägte Körper aus.» Zu den roten Aushängeschildern gehören Teroldego von den Schotterböden der Piana Rotaliana bei Mezzocorona, Mezzolombardo und San Michele, Pinot Nero von der Steillage Pian di Castello in 230 und 420 Metern Seehöhe oder Cabernet von den Lagen Masetto und Kinderleit. Die Palette der Weissweine reicht von frisch-fruchtigen Bianchi aus der autochthonen Nosiola über Weine aus den internationalen Rebsorten Chardonnay (die Reben wachsen auf mineralreichen Böden aus Kalk und Flussablagerungen) oder Pinot Grigio (von Porphyr-, Kalk- und Mergelböden) bis zu Müller-Thurgau (auf porphyrhaltigen Böden in 750 Metern Seehöhe).

«Nachhaltigkeit ist für uns ein bewusster Lebensstil und kein kurzfristiges Modethema.»

Paolo Endrici Eigentümer

Endrizzi produziert auch elegante Trento-doc-Schaumweine in einer Classico-, Riserva- und Rosé-Variante und langlebige Süssweine.
Aber die Weinbaufamilie Endrici ist nicht nur im Trentino heimisch: In der toskanischen Maremma kultiviert sie auf ihrem Gut Serpaia Reben mit der gleichen Achtsamkeit für das Terroir wie im Norden Italiens. Nahe dem Tyrrhenischen Meer entstehen ebenso von der Sangiovese-Traube geprägte elegante Morellino di Scansano und Riserva wie auch DOC-Maremma-Weine aus internationalen Traubensorten. Paolo Endrici: «Unsere toskanischen Weine sind wärmer, mediterraner als die aus dem Trentino, aber gerade das ergänzt sich hervorragend.»

Unsere Spitzenweine


DALIS | Vigneti delle Dolomiti IGT 2016

Einnehmende Cuvée aus den Rebsorten Chardonnay, Sauvignon Blanc und Nosiola aus den Rebbergen im Trentino, die Frische, Frucht und Finesse vereint: passt als Aperitif genauso wie zu gegrilltem Seebarsch oder Risotto und macht auch ohne Speisenbegleitung Spass.


 

 


Gran Masetto | Vigneti Delle Dolomiti IGT 2013

Der renommierteste Wein des Gutes, vielfach prämiert und je zur Hälfte aus angetrockneten und spätgelesenen Teroldego-Trauben gekeltert: vereint den feurigen Charakter eines Italieners mit der Eleganz eines Nordländers. Speisenempfehlung? Wildente mit Blaukraut und Knödeln.


 

 


Mèria | Rosso Toscana IGP 2012

Gelungener Blend aus Merlot, Cabernet Sauvignon, Sangiovese und etwas Petit Verdot vom Weingut Serpaia in der Provinz Grosseto aus Rebbergen, die stark vom Tyrrhenischen Meer beeinflusst werden: Hier trifft mediterrane Lebensart auf Bordelaiser Geschmeidigkeit!


 

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR