Weinkeller-Tipp

So bleibt der Weinklimaschrank
gut in Form

Ist der Weinklimaschrank einmal in Betrieb, vergisst man schnell seine Pflege. Schon ein geringer Pflegeaufwand verlängert die Lebensdauer des Gerätes aber deutlich. Die meisten Weinklimaschränke regulieren die Luftfeuchtigkeit. Damit dies auch funktioniert, sollte regelmässig die Flüssigkeit kontrolliert, aufgefüllt oder ausgetauscht werden. Und um Stockflecken zu verhindern, dabei gleich Abläufe und Behälter reinigen. Für eine konstante Luftfeuchtigkeit sorgen saubere und gelegentlich mit Vaseline eingeschmierte Türdichtungen. Beim Umzug den Weinklimaschrank nie liegend, sondern immer stehend transportieren. Wird er längere Zeit nicht gebraucht, Stecker raus und Türen off en lassen. Was den Standort angeht, sollte der Weinklimaschrank nicht zu nahe an der Wand stehen, um Hitze- sowie Staubbildung zu vermeiden. Wegen der Gefahr eines Totalausfalls ist es grundsätzlich empfehlenswert, einen kühlen Raum im Haus für die Weinlagerung einzurichten. So kann im schlimmsten Fall der Wein einfach und schnell umgelagert werden, bevor er Schaden nimmt. Meist sind die Kapazitäten der Weinklimaschränke ohnehin bald erschöpft, weshalb sich gekühlte Räume längerfristig als optimalere Schatzkammern für Weine eignen als mehrere Weinklimaschränke mit einem erhöhten Pflegeaufwand.     

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR