Weinkeller-Tipp

Sonnenlicht und Wein

Gerade im Sommer erstaunt es einen immer wieder, wenn volle Weinflaschen im Schaufenster ausgestellt werden. Die meisten Schaufenster sind nicht isoliert und somit liegt der Verdacht nahe, dass man diese Flaschen nach dem Sommer entsorgen muss. Aber inwieweit wirkt sich das Sonnenlicht wirklich auf den Wein aus und schadet es dem Wein? Ultraviolettes Licht wirkt sich negativ auf die Lagerfähigkeit des Weines aus. Es kommt zu chemischen Reaktionen und der Wein «käselt», hat dann den sogenannten Lichtgeschmack. Der Geruch erinnert an Käse, ist unangenehm, der Wein schmeckt abgestanden und faulig. Auch die Farbe des Weines ändert sich, Weissweine werden stechend gelb, Rotweine hingegen verblassen.

Je dunkler die Flaschenfarbe, desto besser ist der Wein vor den schädlichen Lichtstrahlen geschützt, wenn die Flasche nicht mit einem UV-Schutz im Glas versehen ist. Dunkles Grün, besser noch braune Flaschen absorbieren mehr ultraviolettes Licht. Portweine werden wegen der jahrelangen Lagerung sogar in schwarze Flaschen gefüllt. Wenn der Lagerraum nicht ausreichend abgedunkelt werden kann, behilft man sich einfach, indem man die Flaschen in den Kisten belässt oder sie abdeckt.


Präsentiert von:
Neuschwander GmbH | www.weinregal-shop.de

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR