Advertorial

Köstliche Entdeckungen

Fotos: z.V.g.

In den Regionen Occitanie-Sud de France, Auvergne-Rhône-Alpes und im Burgund verpflichten sich alle Restaurants, Hotels und Weingüter mit dem Label «Vignobles et Découverte», professionelle weintouristische Leistungen anzubieten und Ihnen so ein unvergessliches Erlebnis zu garantieren. Wie wäre es mit Kultur, Kulinarik, Tradition, Genuss, Natur und interessanten Begegnungen auf Ihrem nächsten Kurztrip? Entdecken Sie das Portal für Weinreisen in Frankreich: www.visitfrenchwine.com

Aude Pays Cathare

Streifzug durch einen Landstrich mit Tradition

Ein wenig Mittelmeer, ein Quäntchen Pyrenäen, ein paar sanfte Hügel, ein Hauch wilder Natur und dazu noch ein bisschen uralte Wälder – probieren Sie unser Rezept für vier Tage Glück! Hut auf den Kopf, Sonnenbrille auf die Nase und auf geht’s in die Region Aude Pays Cathare, wo alle Weinberge mit dem Gütesiegel «Vignobles et Découvertes» ausgezeichnet sind. Heute Morgen kutschierte mich Maud in einer alten Ente durch die Corbières-Weinberge. Nach dieser vergnüglichen Spazierfahrt ging es weiter Richtung Fontfroide zu einem der schönsten Zisterzienserklöster Europas. Rund um das 800 Jahre alte Gemäuer erstrecken sich aussergewöhnliche Terrassengärten. Doch die nächste Etappe wartete bereits: Narbonne. Hier lässt es sich gut essen und feiern! Und so war ich dann auch noch etwas verschlafen, als ich mich am nächsten Morgen mit Elena vom Mas d’Antonin traf. Elena sprüht geradezu vor Begeisterung, wenn es um schwarze Trüffel und Olivenöl geht. Ich musste schwören, nie zu verraten, wo der «schwarze Diamant» am besten gedeiht. Versprochen ist versprochen. Allerdings darf ich Ihnen zwei weitere Juwele empfehlen: das Dorf Somail am Canal du Midi, das seit 400 Jahren nahezu unverändert geblieben ist, und die Domaine Fontanille Le Haut, wo man sich auf Mountainbike-Touren durch die Weinberge des Minervois spezialisiert hat. Nun war es an der Zeit, das «Land der Katharer» zu erkunden. Hier erfanden die Winzer von Limoux vor fast 500 Jahren den ältesten Schaumwein der Welt: Blanquette de Limoux.
Überrascht? Die Show «Bulles et lumières» im Weinhaus Guinot beseitigt alle Zweifel. Trotzdem noch skeptisch? In der Abtei Saint- Hilaire gibt es immer noch die Gewölbekeller, in denen dieser berühmte Wein entstand. Aber auch Stillweine haben in der Region einen festen Platz. Auf dem Weingut Domaine Baronarques in Saint-Polycarpe etwa erneuerte die Familie Rothschild die Rebanlagen, um einen frischen und leichten Weisswein sowie einen opulenten und dennoch eleganten Rotwein zu erzeugen. Unsere letzte Nacht wollten wir besonders stilvoll verbringen. Dafür bot sich das Schloss Château de Pennautier an. Von hier reisten wir ins faszinierende Carcassonne: Eine so gut erhaltene mittelalterliche Festungsstadt dieser Grösse gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. In der Zitadelle herrscht tagsüber lebhaftes Treiben, von dem man sich abends im zauberhaften Ambiente des Sternerestaurants «La Barbacane» angenehm erholen kann.


Anreise

Mit dem Auto
Zürich: 8 Std.
Basel: 7 Std.
Genf: 5 Std.

Mit dem Flugzeug
Linienflüge nach Toulouse (ab Genf und Basel-Mulhouse) und Montpellier (ab Basel-Mulhouse).

Hier finden Sie Antworten auf all Ihre Fragen:
www.audetourisme.com


 

Auvergne-Rhône-Alpes

Finden Sie wieder (guten) Geschmack am Leben

Haben Sie Lust auf neue Herausforderungen? Sollten Sie mal wieder Energie tanken? Gönnen Sie sich eine Auszeit in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Mit fast 80 geschützten Ursprungsbezeichnungen bietet die Region eine unglaubliche Vielfalt an hervorragenden Erzeugnissen. Zu den bekanntesten gehören das Bressehuhn, das einzige Geflügel mit einer geschützten Ursprungsbezeichnung, grüne Linsen aus Puyen Velay, Edelkastanien aus der Ardèche und natürlich all die herrlichen Käsespezialitäten. Sage und schreibe 21 Ursprungsbezeichnungen gibt es hier, fast so viele wie im ganzen restlichen Frankreich. Reblochon, Beaufort, Saint-Nectaire, Cantal und Picodon aus der Drôme sind nur die geläufigsten Beispiele. Ihr ganzes Potenzial entfalten diese gastronomischen Genüsse erst in Begleitung eines der eleganten oder kräftigen Weine aus den zehn Weingebieten der Region: Côtes du Rhône, Beaujolais, Savoyen, Diois, Bugey, Côtes d’Auvergne, Saint-Pourçain, Côte Roannaise, Côtes du Forez und Côtes du Vivarais. In Landgasthöfen und Sternerestaurants werden köstliche Gerichte aus lokalen Erzeugnissen serviert. Zwei Käsestrassen – 37 Etappen in der Auvergne und 74 Stationen in Savoyen – bieten unvergessliche Genusserlebnisse und Einblicke in jahrhundertealte Traditionen. Besser verstehen, besser geniessen – so lautet das Leitbild von Castanea, dem neuen Informationszentrum der Gemeinde Joyeuse, in dem Sie alles über die Edelkastanie aus der Ardèche erfahren. Dasselbe Ziel verfolgt auch das Gästehaus Les Esplanes in La Garde-Adhémar mit seinen Trüffel-Wochenenden. Oder kommen Sie doch zu Les Glorieuses de Bresse: Dieses Fest der französischen Gastronomie und Lebensart findet vom 14. bis 18. Dezember in vier Partnerstädten statt: Montrevel-en-Bresse, Bourg-en-Bresse, Louhans und Pont-de-Vaux.


In den Weinbergen schlafen

Vom wunderbar romantischen Hôtel de la Villeon bietet sich ein herrlicher Blick auf das Weingebiet L’Hermitage und die hängenden Gärten.
www.hoteldelavilleon.com

Luxuriöse Zimmer, köstliche Mahlzeiten und viel Ruhe bietet Ihnen das stilvolle Château de la Mar mitten in den Weinbergen um Jongieux in Savoyen.
www.chateau-de-la-mar.com

Das sorgfältig und geschmackvoll renovierte Château de Bagnols im Herzen des Weingebiets Beaujolais überzeugt mit herausragendem Service.
www.chateaudebagnols.com

Anreise
Mit dem Auto (durch die Region führen nahezu 1300 Kilometer Autobahn). Mit dem TGV nach Lyon (nur 1:45 Std. ab Genf).
Hier finden Sie Antworten auf all Ihre Fragen:
fr.auvergnerhonealpestourisme.com


 

Beaune

Beaune im Herzen des Burgund

Das Burgund ist zurzeit das angesagteste Weingebiet, und Beaune ist seine Hauptstadt. Hier finden Geniesser alles, was das Herz begehrt. Das ehemalige Spital Hospices de Beaune ist das weintouristische Highlight der Stadt und ein Meisterwerk der mittelalterlichen Architektur. Ende November findet unter dem bunten Dach des historischen Gebäudes die berühmte Weinversteigerung statt, bei der viele Premiers Crus und Grands Crus unter den Hammer kommen. Ein Ereignis, das auf das ganze Burgund ausstrahlt und viele international bekannte Persönlichkeiten anzieht. Den Rest des Jahres ist die Stadt zwar ruhiger, dafür aber umso attraktiver: Schattige Caféterrassen, hübsche Gärten und lauschige Innenhöfe laden zum Bummeln ein, vor allem im Sommer, wenn die sieben Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt in buntes Licht getaucht sind. Und natürlich sollte man in Beaune die berühmten Pinot Noir und Chardonnay aus der Region verkosten, sei es in einem der renommierten Weinhandelshäuser in der Stadt oder in den umliegenden Weindörfern. Zur Vorbereitung bietet sich das Informationszentrum Maison des Climats an, wo Sie alles über die Weingebiete Côte de Beaune und Côte de Nuits erfahren, die zum UNESCOWelterbe gehören. Ausserdem unterhält dort die Burgundy Wine School einen Laden, wo Sie spielerisch durch die Kulinarik der Region geführt werden: Schnecken, Senf, Cassis- Likör – Beaune ist auch eine gastronomische Hochburg. Die Stadt zählt nicht weniger als acht Restaurants mit Michelin-Sternen! Dank seiner Lage inmitten der Weinberge ist Beaune auch der ideale Ausgangspunkt für eine Spritztour auf der Weinstrasse Route des Grands Crus oder einen Fahrradausflug entlang der Voie des Vignes. Romanée Conti, Clos de Vougeot, Meursault und Pommard sind nur einige Stationen auf diesen wunderbaren Strecken.


Leckere Tipps

Kosten Sie verschiedene Grands Crus und legendäre Jahrgänge bei Millésimes à la Carte, einer echten Fundgrube für alle Weinliebhaber.
www.millesimesalacarte.com

La Maison du Colombier hat sich ausschliesslich auf Wein spezialisiert. Für das leibliche Wohl sorgt Chefkoch Roland Chanliaud, der statt auf Michelin-Sterne nun auf regionale Bistronomie setzt.
www.maisonducolombier.com

Puligny Montrachet ist eines der schönsten Dörfer der Côte de Beaune. Hier erwartet Sie das reizvolle Hotel La Maison d’Olivier Leflaive, wo Sie sich nach Ihrer Wanderung durch die Weinberge mit Wein und Speisen stärken können.
www.olivier-leflaive.com

Anreise
Mit dem Auto: 3:50 Std. von Zürich,
2:30 Std. von Genf.
Mit der Bahn dauert es 3 bzw. 3:15 Std. Mehr Informationen:
www.beaune-tourisme.fr


 

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR