Passt immer – das Grundrezept

Fritaja mit grünem Spargel

Foto: gettyimages/VeselovaElena

Von März oder April bis in den Juni wächst in Istrien wilder grüner Spargel, dem in vielen Orten eigene Festtage gewidmet sind. Die Fritaja, ein Eier-Omelett, ist dabei eines der einfachsten Gerichte, das ganz und gar von allerbesten Zutaten lebt: Kaufen Sie die bestmöglichen, frischesten Eier, und suchen Sie nach dem dünnsten und somit besonders geschmacksintensiven Spargel.

Zubereitung

  1. Die harten Enden vom Spargel brechen, die Stangen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden.
    Das Weisse der Frühlingszwiebeln in Ringe, das Grüne ebenfalls in 3 cm lange Stücke schneiden.
  2. Eier in einer Schüssel verquirlen, salzen.
  3. Das Öl in einer Omelett-Pfanne aus Eisen oder einer Teflon-Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Spargel langsam anbraten, dabei kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
    Wenn das Gemüse gerade beginnt, weich zu werden und etwas Farbe hat, die Hitze hochdrehen und die Eier darübergiessen.
    Die Eimasse am Rand vorsichtig etwas zur Mitte schieben und die Pfanne etwas schwenken, so dass sich das flüssige Ei aus der Mitte verteilt, aber nicht rühren.
    Das Ei soll am Rand beinahe bräunen und in der Mitte gerade stocken.
  4. Auf eine vorgewärmte Platte stürzen.

Weitere Rezepte zu Fritaja mit grünem Spargel:

Fritaja mit Ziegenkäse

Fritaja mit Pilzen und Schinken

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN