Unique wineries of the World - Deutschland

Weingut Corvers-Kauter

Text: Rudolf Knoll, Fotos: freevectormaps.com / z.V.g.

Die Terroir-Spezialisten aus dem Rheingau

Das Weingut Corvers-Kauter gehört zu den Durchstartern der letzten Jahre im Rheingau und wird in diversen Führern hoch eingestuft! Die Umstellung auf Bio-Anbau (zertifiziert seit 2012) hat dem Betrieb von Dr. Matthias Corvers und seiner Frau Brigitte (geb. Kauter) richtig Schubkraft gegeben und die Stilistik noch verfeinert. Vor zwei Jahren konnte man dann im Rheingauer Osten aktiv werden. Als bekannt wurde, dass sich das Traditionsgut Langwerth von Simmern aus Eltville vom Weinbau verabschieden wollte, konnte Corvers beim Freiherren Langwerth von Simmern 15 Hektar in renommierten Spitzenlagen wie Erbacher Marcobrunn, Hattenheimer Nussbrunnen und Rauentaler Baiken langfristig pachten und damit die Rebfläche praktisch verdoppeln. «Wir haben jetzt zu unseren Filet-Parzellen im Rüdesheimer Berg und in Oestrich-Winkel eine perfekte Ergänzung», freut sich Dr. Matthias Corvers. Die hinzugewonnenen Flächen sind bereits in der Bio-Umstellung.

«Wir betreiben Bio-Weinbau aus Überzeugung und arbeiten gern mit einer traditionellen Korbpresse.»

Dr. Matthias Corvers

Die erstklassigen Lagen machen das Weingut zum Terroir-Spezialisten mit unterschiedlichsten Böden (Ton, Quarzit, Mergel, Lösslehm und Schiefer). Die räumliche Distanz ist kein Problem, auch deshalb, weil der einstige Geisenheim-Absolvent Corvers (Dissertations-Thema Bio-Weinbau) inzwischen einen tüchtigen «Kollegen» hat. Junior Philipp, 23, kann nach seiner Studienzeit in Geisenheim (mit Master-Abschluss) und Wien sowie Ausflügen nach England und Neuseeland immer mehr und sehr aktiv mitarbeiten. Das war aktuell im Herbst unter anderem die tägliche, stundenlange Traubenkost im Weinberg, um die Reife zu kontrollieren und den optimalen Lesezeitpunkt zu erkennen.

Bei jedem der Weine schmeckt man die Sorgfalt, die dafür aufgewendet wird. An der Spitze stehen selektiv geerntete Rieslinge und Pinot Noirs aus den bedeutenden Lagen. Beim Genuss von verspieltem trockenem Riesling kommen spontan Gedanken an einen erfrischenden Gebirgsbach auf. Fruchtsüsse Weine (Spätlese, Auslese und Trockenbeerenauslesen) erfahren ebenso Wertschätzung wie feinherbe Riesling-Varianten. Geniessen kann man alles auch im Gutsausschank (betreut von Brigitte und Tochter Patricia). Stolz ist die Familie auf die vielschichtigen Pinot Noirs (Anteil 20 Prozent), die mit viel Gefühl in Barriques vinifiziert werden. Zu den klassischen Spezialitäten gehören ein würziger Roter Riesling und ein herrlich knackiger Silvaner (die Sorte hatte vor 90 Jahren 30 Prozent Flächenanteil im Rheingau).

Im Keller wird seit 2015 mit einer traditionellen Korbpresse gekeltert. Der Aufwand ist zwar ungleich grösser als normal. «Aber der Druck ist sehr sanft. Wir bekommen so Weine mit Eleganz und unaufdringlicher Kraft», hat Corvers mit den Jahren erfahren. Geklärt wird anschliessend durch Absitzenlassen, dann schliesst sich ein längeres Lager auf der Hefe an. Die Weissweine aus den Ersten Lagen und den Fluren für die Spitze kommen ins normale grosse Holzfass (bis maximal 1200 l). Ansonsten erfolgt der Ausbau in Stahltanks. Tipp: Nach älteren Jahrgängen fragen.

Drei Spitzenweine

2018 Pinot Noir Assmannshäuser Höllenberg

Die berühmte Burgunderlage Höllenberg macht himmlische Rotweine möglich! Zarte, verheissungsvolle Cassis kitzelt die Nase. Auf der Zunge zeigt sich der Wein mit ausgewogener Fülle, dabei regelrecht zärtlich, raffiniert und einfach brillant.

2018 Riesling Rüdesheimer Berg Rottland

Das ist Rheingauer Riesling pur. Berg Rottland gilt als absolute Toplage; der Name kommt aus dem mittelhochdeutschen «rotten» (für gerodet). Im Glas hat man einen sanft mineralischen, vornehm anmutenden, tiefgründigen Wein mit Potenzial. Liegen lassen.

2019 Riesling R3 Rheingau Riesling Remastered

An die Basisweine stellt man im Hause Corvers-Kauter ebenso hohe Anforderungen wie an die Spitzen-Gewächse. Der betont herbe, anregende Riesling ist mineralisch geraten, bietet viel Saft, eine sanft vibrierende Säure und tanzt auf der Zunge Cha-Cha-Cha.

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN