Grand Cru Pinot Noir Millésimé 2004

16,5/ 20
Punkte

Vorteil - und vielleicht auch Crux - dieses Riesen ist es, in seinen ausufernden Eingeweiden jede Art und Menge an Wein zu haben und fast jeden möglichen Typus an Champagner abfüllen zu können. Damit trägt - und allein dafür verdienten die Genossen eine Medaille - Nicolas Feuillatte auch einiges zur Pädagogik des Champagners bei. Ich kann mir schlicht keine Cuvée vorstellen, die sowohl den Ausdruck des Pinot - Fruchtigkeit, Würze, Dichte - als auch den Jahrgangs 2004 illustriert - kein absolutes Spitzenjahr, aber ein Jahrgang der delikaten, liebenswürdigen Champagner. Damit die Schulstunde gelingt, würde ich diesen eleganten Schäumer mit seinen hübschen Anisnoten als Apero servieren, begleitet von ein paar Blätterteighäppchen - natürlich hausgemacht.

VINUM extra Champagner (12 | 2013)

Jahrgang
2004
Rebsorten
Chardonnay
Zurück zur Übersicht