Spitzen-Crus der DO Ribera del Duero

Hohe Noten für reife Verführer

Text: Thomas Vaterlaus, Fotos: Studio Cocco, VINUM

Nirgends sonst auf der Welt wird so viel Geld für Crus aus der Ribera del Duero ausgegeben wie in der Schweiz. Das VINUM-Leserpanel zeigte, was diese Weine so begehrt macht: Das beeindruckend hohe qualitative Durchschnittsniveau und die perfekte Verbindung von Frucht, Würze und südlicher Fülle. Wenn dann noch Reifenoten dazukommen, ist der Genuss vollkommen. Die 70 VINUM-Leserinnen und Leser bewerteten denn auch die Kategorie der reiferen Ribera-del-Duero-Crus (Jahrgänge 2012 und 2011) klar am höchsten.

#01

JUGENDLICHE WEINE JAHRGÄNGE 2016 UND 2015

Durchschnittsnote aller acht Weine in dieser Kategorie: 16.06 Punkte

Süssliche Beerenfrucht, gepaart mit floralen Noten, im Gaumen viel Temperament mit keiner oder nur moderater Eichenholzwürze. Mit ihrer jugendlichen Lebendigkeit sind die Ribera-del-Duero-Weine der Jahrgänge 2016 und 2015 ideale Begleiter zu Tapas, Käse, aber auch Fleischgerichten. Was die Weine zudem auszeichnet, ist das sehr gute Verhältnis zwischen Qualität und Preis.

#02

LEICHT GEREIFTE WEINE JAHRGÄNGE 2014 UND 2013

Durchschnittsnote aller acht Weine in dieser Kategorie: 16.38 Punkte

Die Weine im Crianzastil und die nicht allzu lange gereiften Reservas sind heute die meistverkauften Ribera-del-Duero-Weine. Sie verbinden auf vorbildliche Weise edle Beerenfrucht mit einer schon schön abgerundeten Fülle im Gaumen. Die Würznoten vom Ausbau im Eichenfass sind heute sehr gut in die Fruchtfülle und die Struktur der Weine integriert.

#03

GEREIFTE WEINE JAHRGÄNGE 2012 UND 2011

Durchschnittsnote aller acht Weine in dieser Kategorie: 17 Punkte

Nach rund sechs Jahren zeigen die hochwertigen Selektionen aus der Ribera del Duero ihre ganze Klasse. Reife Beerenfrucht im Zusammenspiel mit erdigen und feinwürzigen Noten ergeben eine komplexe Aromatik. Im Gaumen sorgt der reife Gerbstoff für viel samtigen Charme. Kein Wunder, schätzen doch Schweizer Weinliebhaber diese reiferen Crus ganz besonders.

Das könnte Sie auch interessieren