Grundlage für gute Weine

Klimaschutz im Napa Valley

Foto: SCV, George Rose, E. & J. Gallo Winer

Die Weinberge und Kellereien der 16 Untergebiete des Napa Valley sind in die Landschaft eingebettet: Nur neun Prozent der Gesamtfläche von Napa County sind mit Reben bepflanzt, und fast 90 Prozent sind dauerhaft oder in hohem Ausmass vor Bebauung geschützt. Das ist wichtig, um das Tal gegen den Druck der sich aus San Francisco und der Bay Area ständig ausbreitenden Urbanisierung zu schützen. Die Winzer spielen eine führende Rolle bei der Erhaltung dieser aussergewöhnlichen Landschaft und ihres Ökosystems, Naturschutz hat hier Tradition. Bereits 1968 gründeten Winzer und Kommunen im Napa County das erste, über 32 000 Hektar umfassende landwirtschaftliche Schutzgebiet. 1990 trat die Winery Definition Ordinance in Kraft, um die Weingüter in die Landwirtschaft einzubinden. In den letzten Jahren wurden grosse Abschnitte entlang des Napa River in ihrem natürlichen Bewuchs wiederhergestellt, dafür wurden auch Weinbergflächen geopfert.

Anfang der 2000er Jahre kamen dann mehr als 20 Interessenvertreter und Kommunen zusammen, um Napa Green ins Leben zu rufen, ein unabhängig zertifiziertes ökologisches Nachhaltigkeitsprogramm für Weinberge und Weingüter, das in zwei Bereiche gegliedert ist. Das Napa-Green-Vineyard-Programm ist die erste nachhaltige Weinbau-Zertifizierung durch Dritte, die sich speziell auf Klimaschutz, regenerative Landwirtschaft und soziale Gleichheit, Gerechtigkeit und Inklusion konzentriert. Sie ermöglicht es Winzern, die Bodengesundheit zu verbessern, innerhalb von sechs bis neun Jahren kohlenstoffneutral bis -negativ zu werden und die Widerstandsfähigkeit von Weinbergen, Unternehmen und gesellschaftlichen Strukturen zu steigern. Für die Napa- Green-Winery-Zertifizierung sind Verantwortungsbewusstsein und Liebe zum Detail gefragt. Es gilt, Energie zu sparen und die Energieeffizienz zu erhöhen, verantwortungsvoll mit Wasser zu haushalten, durch Recycling, Kompostierung und umweltfreundlichen Einkauf Abfall zu vermeiden sowie Treibhausgasemissionen und den CO2-Fussabdruck des Weinguts zu reduzieren. Darüber hinaus sind die Fürsorge für die Mitarbeiter, ein allgemeines Engagement für Nachhaltigkeit und gute Nachbarschaft wichtige Faktoren. Napa Green zertifiziert dabei nicht nur die Rebflächen oder den Keller, sondern den gesamten Betrieb, inklusive Büros, Verkostungsraum und Aussenanlagen.

Nach einer mehrwöchigen Urlaubstour durch Kalifornien lassen sich also mit allerbestem Gewissen einige Tage im Napa Valley geniessen, Landschaft, Weingüter und natürlich auch Restaurants erkunden, wo auf Speisekarten gelegentlich und nicht zu Unrecht zu lesen ist: «Sorry, everything is delicious.»

Napa Valley – Eleganz und Charakter in Rot und Weiss

Das Tal nördlich von San Francisco profitiert von einer aussergewöhnlichen Lage in Pazifiknähe und dem Schutz zweier Bergketten. Ablagerungen und Vulkane haben zusammen mit geologischen Verwerfungen zu einer Fülle unterschiedlicher Bodentypen geführt, die in 16 Untergebiete gegliedert sind. Cabernet Sauvignon und Sauvignon Blanc bringen das voller Charakter und Eleganz zum Ausdruck.

Heitz

Napa Valley Sauvignon Blanc 2018

13,5 Vol.-% | 2021 bis 2023

Sehr frisch und beschwingt, mit viel grünen Kräutern, Holunderblüte und Zitrusfrucht ist dies ein perfekter Aperitif, der auch nach einem langen Tag Vitalität und Spannkraft zurückbringt und in seiner angenehm herben Art die ersten Häppchen bestens begleitet, wie eine Brise Meeresluft vom Pazifik.

34 Franken | www.martel.ch

 

Honig

Sauvignon Blanc 2019

13,5 Vol.-% | 2021 bis 2025

Getrocknete Ananas und reife gelbe Grapefruit ziehen sich, sehr präzise von der runden Säure geführt, lang durch den Wein und gehen schliesslich in cremige Guave über, weder grasig, noch süsslich. Ein richtiggehend wohltuender Wein für entspannte Momente und viele Gelegenheiten.

27 Franken | www.americanwines.ch

 

Robert Mondavi

Napa Valley Fumé Blanc (Sauvignon Blanc) 2018

13,5 Vol.-% | 2021 bis 2024

Ausgesprochen duftige, anmutige Zitrusfrucht und -blüten in der Nase und am Gaumen nahezu schwerelos – wie ein blauer Sommerhimmel mit lauter kleinen Federwölkchen – und doch voller Würze und mit so viel Rückgrat, dass er auch einem gebratenen Huhn oder einer Dorade vom Grill ein angemessener Partner ist.

28.50 Franken | www.moevenpick-wein.com

 

Merryvale Vineyards

Starmont North Coast Cabernet Sauvignon 2017

13,5 Vol.-% | 2021 bis 2037

Rote Früchte und Waldbeeren duften um die Wette, werden dann mit feinherben Kakaonoten und einer Ahnung von Rauch, Tabak und exotischen Gewürzen zu einem harmonischen Aromengemälde, dem reife Säure und seidige Tannine als elegante Leinwand dienen; bereichert jeden Tisch!

42 Franken | www.bauraulacvins.ch

 

Black Stallion

Napa Valley Cabernet Sauvignon 2017

14,5 Vol.-% | 2021 bis 2040

Zedernholz, Graphit und Pflaumen in der Nase gehen am Gaumen in frische Brombeeren und Schwarze Johannisbeeren über, im Finish duftet frischer Tabak, getragen von trockenem, herbem Gerbstoff und reifer Säure – versetzt vielgereiste Weintrinker garantiert direkt an den Silverado Trail im Napa Valley.

29.95 Franken | www.coop.ch

 

Louis M. Martini

Napa Valley Cabernet Sauvignon 2017

15,0 Vol.-% | 2021 bis 2037

Ein grosses, komplexes Mosaik von feinsten Fruchtgelees in so vielen Farben! Rote Kirschen, tiefblaue Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren und Brombeeren, dazu das Grün von Kräutern wie Salbei und Thymian, monumental eingerahmt von duftendem Zedernholz.

49 Franken | www.moevenpick-wein.com

Das könnte Sie auch interessieren