Rebsorte, die aus einer Europäer-Rebe und einer wilden Rebenspezies gekreuzt wurde. Hybride bedeutet übersetzt «aus zweierlei Herkunft» oder «durch Mischung entstanden». Im Rebbau sind Hybriden Kreuzungen europäischer Vitis vinifera-Arten mit amerikanischen Vitis-Arten (meist Vitis labrusca). Ziel dieser Kreuzungen ist es, die guten Geschmackseigenschaften der europäischen Reben mit der Reblaus-Resistenz amerikanischer Reben zu vereinen. Die bekanntesten Sorten amerikanischer Herkunft sind: Isabella, Concord, Othello, Clinton und Delaware, Elvira und Noah. Das Pfropfen europäischer Reben auf amerikanische Wurzeln erwies sich jedoch als die bessere Lösung des Problems.

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN