100 Jahre Mythos - Weinversteigerung an der Mosel

08.08.2008 - arthur.wirtzfeld

DEUTSCHLAND (Gimmeldingen) - Das VDP-Versteigerungswochenende vom 26. bis zum 28. September 2008 feiert mit dem 100. Geburtstag des Grossen Ringes Mosel-Saar-Ruwer in diesem Jahr ein großes Jubiläum.

 

Vor genau 100 Jahren schloss der Trierer Oberbürgermeister Albert von Bruchhausen die seit Mitte des 19. Jahrhunderts an Mittelmosel, Saar und Ruwer bestehenden Versteigerungsringe bedeutender Weingüter zusammen und legte damit den Grundstein für den heutigen VDP.

Das Versteigerungsangebot 2008 umfasst die besten Weinpartien der jüngsten Jahrgänge und manche Rarität, zu 95% Riesling. Das Besondere: Die durch einen Aufkleber als "Versteigerungsweine" deklarierten Gewächse können erstmals und ausschließlich auf den Versteigerungen erworben werden. Sie sind nicht im freien Handel erhältlich.

Diese Weine zählen neben den ERSTE LAGE Weinen zur Sortimentsspitze der Auktionsweingüter und werden nach bekannter Manier im Anschluss an die Versteigerung in die Schatzkammern ihrer Besitzer verschwinden und nur zu besonderen Gelegenheiten präsentiert.

Bei der Naheversteigerung nehmen neben Gütern der assoziierten Regionalgruppe Ahr 2008 zum zweiten Mal fünf ausgewählte Spitzenbetriebe aus Rheinhessen und der Pfalz teil. Damit können im kommenden September an einem einzigen Wochenende die besten Weine aus gleich sechs deutschen Anbaugebieten ersteigert werden.

"Es ist etwas Besonderes eine Weinversteigerung live miterleben zu dürfen. Eine jahrhundertealte Tradition, die nichts von ihrer Spannung verloren hat. Nur wer selbst solche Momente einer Auktion miterlebt hat, kann nachvollziehen welche Begeisterung von Wein ausgehen kann," kommentiert Steffen Christmann, Präsident der Prädikatsweingüter und fügt an "Weinliebhaber sind zu den Weinversteigerungen der Prädikatweingüter an der Mosel (26.09.), an der Nahe (28.09.) und im Rheingau (27.09.) herzlich willkommen." 

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN