Passt immer – das Grundrezept

Comté-Käse-Nocken mit Tomate, Birne, Speck

Fotos: StockFood/Gräfe & Unzer Verlag/Schinharl Michael

Comté vom grossen Stück, einfach so: wunderbar. Aber zum Savagnin geht viel mehr. Hier sind es ganz schnelle Käse-Quark-Nocken, die an klassische Gnocchi erinnern, aber mehr Säure ins Spiel bringen und zusammen mit dem fruchtigen Tomaten-Birnen-Sugo den Savagnin in seiner ganzen Charakterbreite willkommen heissen.

Zubereitung

Den Speck in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen, wenn sich genug Fett gebildet hat, Zwiebel und Birne beigeben und langsam glasig schwitzen lassen.

Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 min leise köcheln, zum Schluss mit Oregano abschmecken.

Quark, Käse und Mehl mit Salz und Muskatnuss zu dicken Streuseln verreiben, Ei und Eigelb dazugeben und schnell zu einem festen Teig kneten.

Reichlich Salzwasser zum Sieden bringen, mit einem Teelöffel in der befeuchteten Handkuhle kleine Nocken formen und im Wasser garziehen lassen; etwa 5 min, bis sie aufsteigen.

Mit einer Schaumkelle herausnehmen, mit dem Sugo mischen und mit dem älteren Comté bestreuen.

Weitere Rezepte:

Comté-Käse-Nocken mit Spargel

Comté-Käse-Nocken mit Morchel-Walnuss-Ragout

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN