Innovationen auf hohem Niveau: Neue Sterne am Westschweizer Weinhimmel

Guide Nouveautés 2020

Degustation & Text: Alexandre Truffer, Fotos: Régis Colombo/diapo.ch

Jedes Jahr bietet die Degustation der «Novitäten» eine Momentaufnahme der Trends und Tendenzen im Westschweizer Weinbau. Während die Bestnote für einen drei Jahre im Fass gereiften Merlot oder für einen Blanc de Noir in erster Linie das Know-how eines bestimmten Produzenten würdigt, gibt die Entwicklungsdynamik bestimmter Sorten oder bestimmter Weintypen interessante Hinweise.

Auftritt der Orange Wines

Am meisten sticht dieses Jahr der Aufstieg des Orange Wine ins Auge. Diese neue Weinstilistik, die durch Maischegärung von Weissweintrauben entsteht, hat sich in wenigen Jahren ihre Sporen verdient. Bislang fielen Orange Wines eher durch Originalität als durch Güte und Geschmack auf. Nun ist anscheinend die Anlaufzeit, in der noch Erfahrungen gesammelt wurden, beendet.

In der Westschweiz wächst die Alternative zum Spritz – der Chpritz!

Unsere beschriebenen Cuvées sind präzise und vollendete Weine. Allmählich sollten sie ihren Weg in die Keller und auf die Tische der Gastronomie finden, ganz wie die im Fass ausgebauten Crus vor 30 Jahren. Interessant ist auch das Phänomen des Vormarsches beim Rosé. Noch immer begegnet man diesem Weintyp mit einer gewissen Herablassung, das dürfte sich ändern, nachdem einige Cuvées die Spitze der Preispyramide erklommen haben. Als letzte Neuerung werden Chasselas und Chardonnay vermehrt zu Schaumwein vergoren, als hervorragende Alternativen zu Prosecco. Der Chassel’ice von Marco und François Grognuz aus Villeneuve, Rossier’co der Familie Rossier in Lavigny oder La Festive von Philippe und Véronyc Mettaz in Fully: Sie sind angetreten, dem venezianischen Schaumgetränk die Marktherrschaft streitig zu machen. Die Profis hat er nie überzeugt, aber der Konsument ist ihm verfallen. Das mag man bedauern, lamentieren muss man nicht, nur weitersagen: In der Westschweiz wächst die Alternative zum Spritz – der Chpritz!

Die Degustation

Die Produzenten der Westschweiz unterlagen bei der Anstellung keinen Einschränkungen beim Preis, Jahrgang oder Weintyp. Einzige Bedingung: noch nicht erhältlich. Die gesamte Verkostung finden Sie auch in unserer Weinsuche, Stichwort: «Nouveautés 2020».

vinum+

Weiterlesen?

Dieser Artikel ist exklusiv für
unsere Abonnenten.

Ich bin bereits VINUM-
Abonnent/in

Ich möchte von exklusiven Vorteilen profitieren

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN