Food Pairing Tipps vom Sommelier Jan Pyott

Weintipps zu Graved Lachs

Wörtlich bedeutet «Graved» eingegraben. Diese skandinavische Methode der Haltbarmachung ist Jahrhunderte alt, und tatsächlich wurde früher der frische Lachs gebeizt und zur längeren Haltbarmachung für einige Tage vergraben.

Das Gericht

Für die klassische Zubereitung benötigt man nur wenige Zutaten: Salz, Zucker und Dill. Diese drei Zutaten bilden die trockene Beize, mit der die Lachsseite eingerieben wird. Weitere Gewürze wie Pfeffer, Fenchelsamen, Kümmel, Lorbeerblatt und Sternanis, am besten frisch im Mörser zerkleinert, können zur Verfeinerung beigemischt werden. Die Lachsseite wird fest in Frischhaltefolie eingeschlagen, in eine Schale gelegt und mit einem Gewicht beschwert. Für ca. 48Stunden mariniert der Fisch dann im Kühlschrank, bevor er von der Beize befreit und in dünne Scheiben geschnitten serviert werden kann. Wichtig ist es, trockene Gewürze zu verwenden. Träufelt man Zitronensaft auf den frischen Frisch, bilden sich, durch die Reaktion der Säure mit dem Eiweiss weisse Flecken, die unansehnlich sind. Besser ist es, den Spritzer Zitronensaft unmittelbar vor dem Genuss darüber zu träufeln.

Der Sommelier

Jan Pyott führt seit 2017 zusammen mit seiner Frau Justine das geschichtsträchtige Hotel «Glacier» in Grindelwald, das beide 2018 aufwendig und geschmackvoll renoviert haben. Der ehemalige Profi-Triathlet ist Gastgeber und Sommelier im hauseigenen Restaurant und auch sonst für viele Belange im Haus zuständig: «Inhaber, Direktor und 46 andere Jobs.» Er sieht sich selbst als Bonvivant mit Passion und hat eine ausgesuchte, feine Weinkarte mit 250Etiketten. Darunter finden sich hundert Raritäten und eine Vielzahl von Champagnern. Als besonderes Highlight für die Gäste stellt er exklusive und genussvolle Glacier-Flavour-Events mit ausgewählten Weingütern zusammen. 

15 Franken

La Maison Carrée, Auvernier, Neuenburg, Schweiz
Auvernier Blanc sur Lie 2019

Ein charaktervoller Chasselas, der auf der Feinhefe ausgebaut wird. Blütennoten, ein Hauch von Lindenblüte, aber auch Noten von Agrumen und Mandelkernen. Sanft und saftig am Gaumen, mit feinem Abgang.

www.vinothek-brancaia.ch

29.80 Franken

Wild Quitte Edition Sommelier
Obsthof Retter, Schönegg, Steiermark, Österreich

Die auch Zitronenquitte genannte Frucht zeigt in der Nase eine besondere Frische und Knackigkeit, am Gaumen eine edle Süsse mit einem erstaunlichen Abgang und Länge. Unbedingt entdecken!

www.weinauslese.ch

Ca. 84 Franken

Louis Roederer et Philippe Starck Brut Nature Rosé 2012
Louis Roederer, Reims, Frankreich

Der Jahrgang 2012 zeigt mit präziser Fruchtigkeit, Süsse, saliner Frische und rauchigen Aromen besonders die Einzigartigkeit des Terroirs. Elegant und harmonisch zum Graved Lachs.

www.millesima.ch

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN