Der Wettbewerb

Geschichte und Hintergrund

Der «SWISS WINE LIST AWARD» ist ein Projekt des europäischen Weinmagazins VINUM und von Bruno-Thomas Eltschinger, Präsident des Schweizer Sommelierverbandes SVS/ASSP Deutschschweiz, unter dessen Patronat der Wettbewerb durchgeführt wird.

Ausgezeichnet werden Weinkarten in den Kategorien Gourmet & Sterne, Gehobene Küche, Gutbürgerliche Küche, Design- & Szenelokale sowie Bars & Clubs. Mit dem «SWISS WINE LIST AWARD» werden die Tiefe und Breite der Weinauswahl, die Ausgewogenheit in Bezug auf Herkunft und Qualität der Weine, die Pflege der Jahrgänge und die Aktualität des Weinangebots honoriert. Zudem bewertet die Jury eine faire Kalkulation für den Gast, die grafische Gestaltung und allem voran die perfekte Abstimmung der Weinauswahl zu den Speisen.

Neben den regulären Wettbewerbskategorien werden fünf Sonderpreise verliehen: der «Ueli-Prager-Preis» für die aussergewöhnlichste, neuartigste Weinkarte der Gegenwart; der «Swiss-Wine-Preis» für das besondere Augenmerk für Schweizer Weine; «Sommeliers Best» für die Karte mit der absoluten Höchstnote sowie die Spezialpreise «Regionales Herz» für jene Weinkarte, die am liebevollsten regionale Einflüsse einbezieht, und «Hochprozentiges» ein Sonderpreis für die beste Spirituosenauswahl.

Der Wettbewerb wird unter der Obhut einer hochkarätigen Jury-Kommission durchgeführt. Die Auswertung der Resultate erfolgt zweistufig: In der ersten Phase werden alle eingereichten Karten von der Kommission bewertet; pro Kategorie werden sieben Finalisten festgelegt. In einer zweiten Phase werden alle Finalisten von einer erweiterten Jury bewertet.

Kommission:

Die Qualitätssicherungs-Kommission besteht aus vier unabhängigen Personen des Schweizer Sommelierverbandes. Sie überwacht die reglementskonforme Durchführung des Wettbewerbs und ist zudem für die Vorrundenselektion (siehe Punkt 4) verantwortlich. Gleichzeitig fungiert sie als technische Kommission, unterstützt die Organisation und trägt zum reibungslosen Ablauf bei.

Jury:

Die Beurteilung aller Weinkarten der Finalrunde wird durch eine 25-köpfige erweiterte Fach-Jury vorgenommen. Der Jury stehen als Präsidenten Thomas Vaterlaus, Chefredaktor VINUM, und Bruno-Thomas Eltschinger (Präsident des Schweizer Sommelierverbandes SVS/ASSP) vor. Die Zusammenstellung der Jury erfolgt unter Beachtung und Berücksichtigung der nationalen Sprachregionen. Die Jurymitglieder werden von der Kommission und von VINUM ausgewählt und können im Verhinderungsfall nur durch diese ersetzt werden. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar.

Kategorien in der Übersicht:

  • Gourmet & Sterne
  • Gehobene Küche
  • Gutbürgerliche Küche
  • Design- & Szenelokale
  • Bars & Clubs

Spezialpreise:

  • Sommeliers Best: Spezialpreis für die Weinkarte mit der absoluten Höchstnote
  • Ueli-Prager-Preis: Jury-Sonderpreis  für die ungewöhnlichste, neuartigste Weinkarte der Gegenwart
  • Swiss-Wine-Preis: Spezialpreis für die Weinkarte mit einem besonderen Augenmerk auf Schweizer Weine
  • Regionales Herz: Spezialpreis für die Weinkarte mit einem besonderen Augenmerk auf regionale Einflüsse
  • Hochprozentiges: Spezialpreis für die beste Spirituosenauswahl

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR