Rezept

Deftige Kraut-Fleckerl-Pfanne mit Speck und Bergkäse

Fotos: Daniel Schneider

Zubereitung

Vom Weißkraut den Strunk entfernen. Das Kraut in 2 cm große Stücke schneiden.

Es dann mit den Händen und ½ TL Salz verkneten und 10 Minuten stehen lassen.

In einer großen Pfanne die Zwiebel- und Speckwürfel in Schmalz kurz anbraten. Dann Zucker zugeben und karamellisieren lassen.

Das ausgedrückte Kraut und 1–2 TL Kümmel dazugeben. Mit Weißwein ablöschen und bei kleiner Stufe ca. 45 Minuten braten. Dabei regelmäßig rühren.

Für den Fleckerlteig aus den beiden Mehlen, Salz und den Eiern einen festen und geschmeidigen Teig kneten. Tipp: Falls der Teig zu bröselig wird, kann teelöffelweise Wasser zugegeben werden, bis er schön geschmeidig ist und nicht mehr klebt.

Ihn dann abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz  2 mm dünn ausrollen.

Mit dem Messer (oder Pizza-schneider) in 2–3 cm große Rauten oder Rechtecke schneiden (Fleckerl). Den Teig mit Mehl leicht bestäuben und 20 Minuten antrocknen lassen.

Teigfleckerl in kochendem, leicht gesalzenem Wasser 3–4 Minuten bissfest kochen.

Fleckerl mit einem Sieblöffel herausnehmen und tropfnass zum Kraut geben. Gut mischen, salzen, pfeffern und mit geschnittener Petersilie und geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen.

In einer rustikalen Pfanne mit geriebenem Bergkäse servieren.

Dazu schmeckt ein knackiger Salat.

 

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN