Château Beauséjour Héritiers Duffau-Lagarrosse in St. Émilion hat neue Besitzerin

Mega-Deal: Château in Bordeaux für 75 Millionen Euro verkauft

Text: Eva Pensel | Veröffentlicht: 18. April 2021


Das als Premier Grand Cru Classé klassifizierte Château Beauséjour Héritiers Duffau-Lagarrosse in St. Émilion wechselt für 75 Millionen Euro den Besitzer. Wie Vitisphere berichtet, ist die 30-jährige Agraringenieurin und Winzerin Joséphine Duffau-Lagarrosse die neue Besitzerin.

Duffau-Lagarrosse ist die Tochter des derzeitigen Co-Managers Vincent Duffau-Lagarrosse. Mit finanzieller Unterstützung der Familie Courtin konnte sie das 6,75 Hektar grosse Weingut in St. Émilion kaufen. Die Familie Courtin steht an der Spitze der Kosmetikfirma Clarins und dies ist ihr erster Schritt in die Weinindustrie.

Der Verwaltungsrat der Société d'Aménagement Foncier et d'Etablissement Rural (SAFER) aus Aquitaine habe sich unter vier Bewerbern für Duffau-Lagarrosse entschieden. Als Begründung für den Entscheid erklärte SAFER, dass sie «ein nachhaltig landwirtschaftliches Projekt unterstützt, das die Artenvielfalt respektiert» und «die langjährigen Verbindungen zwischen dem Weingut und einem Mitglied der Familie Duffau-Lagarrosse aufrechterhält».

Das Premier Grand Cru Classé klassifizierte Weingut ist seit 1847 in Familienbesitz, Joséphine Duffau-Lagarrosse wird es in achter Generation führen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zur Übersicht