«Sekt Austria»

Österreichischer Sekt bekommt einen neuen Namen

Text: Alice Gundlach | Veröffentlicht: 22. Oktober 2021


Sekt aus Österreich soll künftig unter der Bezeichnung «Sekt Austria» vermarktet werden. Das gab das österreichische Sektkomitee in einer Pressekonferenz in Wien bekannt. Anlass war der «Tag des österreichischen Sekts» am 22. Oktober. Bisher lautet der offizielle Name für Schaumwein aus dem Alpenland «Österreichischer Sekt g.U. Klassik».

Außerdem wird es dann auch die Qualitätsstufen «Sekt Austria Reserve» und «Sekt Austria Grosse Reserve» geben. Eine entsprechende Verordnung liegt der Regierung zur Begutachtung vor. Zudem soll in Zukunft ein Sekt, der als «Grosse Reserve» ausgezeichnet werden soll, mindestens 36 Monate statt bisher 30 Monate Hefelager vorweisen, wie der Vorsitzende des Sektkomitees, Herbert Jagersberger, bekannt gab.

Zudem berichtete das Österreich Wein Marketing (ÖWM) über den Absatz von Sekt aus Österreich im ersten Halbjahr 2021. Den Angaben zufolge wurden 26 % mehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verkauft. Auch das Niveau von 2019 sei so übertroffen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zur Übersicht