Fränkischer Neuzugang aus Volkach

Weingut Max Müller I als neues VDP-Mitglied aufgenommen

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 16. September 2021


Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) hat seinen Kreis um das Weingut Max Müller I erweitert. Der Betrieb aus Volkach ist das 29. Mitglied beim Regionalverband VDP.Franken und das insgesamt 199. VDP-Weingut, heisst es in einer Pressemitteilung.

«Die spürbare Freude und die Geschlossenheit der ganzen Familie bestärkt uns in unserer Überzeugung, eine sehr sympathische Winzerfamilie in den Kreis des VDP aufzunehmen», teilt Robert Haller, der Vorsitzende des VDP.Franken, mit.

Über das Weingut Max Müller I

Der Betrieb befindet sich in einem Gutshof, der 1692 von Würzburger Fürstbischöfen erbaut wurde. Vater Rainer führt das Weingut in der dritten Generation. Er erhält Unterstützung von Sohn Christian, der eine Ausbildung bei den VDP-Mitgliedern Wittmann und Wagner-Stempel in Rheinhessen absolviert hat.

Die 21 Hektar Weinberge der Familie Müller befinden sich in bester Lage an der Mainschleife. Sie liegen in bekannten VDP.ERSTEN LAGEN wie dem Eschendorfer Lump und dem Sommeracher Katzenkopf sowie in den VDP.GROSSEN LAGEN RATSHERR in Volkach und AM LUMPEN 1655 in Eschendorf. Das Steckenpferd des Weinguts ist die fränkische Leitsorte Silvaner. Daneben baut das Weingut auch Weissburgunder, Riesling und Scheurebe an.

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zur Übersicht