AOP & IGP - Beste Schweizer Spezialitäten

Echt schweizerisch!

 

Walliser Rohschinken IGP

Ein Sohn des Windes

Der Star des «Walliser Tellers» wurde früher an der frischen Alpenluft getrocknet, heute ruht er zwischen sechs und zehn Wochen in Räumen mit kontrollierter Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Nur Salz und Kräuter wie Estragon, Majoran, Bohnenkraut, Liebstöckel oder Thymian, dazu altüberliefertes Wissen, Geduld und Liebe: Das ist das Geheimnis des unnachahmlichen Geschmacks dieser Trockenfleischspezialität.
www.trockenfleischwallis.ch

Unser gewagter Vorschlag
Cuvée 1858 rouge
Charles Bonvin 1858

L’Etivaz AOP

Stolzer Älpler

Vom 10. Mai bis zum 10. Oktober wird Rohmilch von den Rinderalpen im Waadtland, die auf 1000 bis 2000 Meter Höhe liegen, auf traditionelle Weise in Kupferkesseln über dem Holzfeuer zu Käse verarbeitet. Anschliessend werden die Laibe in der Genossenschaft von L'Etivaz gereift (mindestens 135 Tage, der Hobelkäse bis zu drei Jahre).
www.etivaz-aop.ch

Unser klassischer Vorschlag
Dézaley Les Gradins
Louis Fonjallaz

Longeole IGP

Der Herrliche

Rechnen Sie mit mindestens drei Stunden Kochzeit, bis diese Wurst ihre typische sulzige und dennoch feste Konsistenz erreicht. Diese Genfer Spezialität ist
eine Köstlichkeit, die ihren unnachahmlichen Geschmack aus der Beimengung von Fenchelsamen erhält. Die grobe Wurst besteht zu gleichen Teilen aus Schweinefleisch, Speck und Schwarte.
www.opage.ch

Unser deftiger Vorschlag
Gamay Vieilles Vignes
Domaine Les Vallières

 

Vacherin Fribourgeois AOP

Jahrhundertalte Tradition

Diesen raffinierten Halbhartkäse gibt es in verschiedenen Varianten. Der «Classic» reift neun Wochen lang, also drei weniger als der «Extra». Der «Rustic» lagert zwischen 12 und 24 Wochen in feuchten Kellern. Neben dem «Alp», der von Mai bis Oktober auf der Alp produziert wird, könnten auch noch der «Bio» oder der «Berg» (von Alpen über 900 Metern) das Rennen machen. Jede Variante kann jegliche Fonduemischung hervorheben.
www.vacherin-fribourgeois-aop.ch

Unser irritierender Vorschlag
Cuvée des Bénédictins
Mauler Vins

 

Appenzeller Mostbröckli IGP

Ein Häppchen für Sportler

Diese Spezialität aus Rindfleisch aus den Kantonen Appenzell und Sankt Gallen zeichnet sich durch einen geringen Fettgehalt (unter 5 Prozent) aus. Das Mostbröckli weilt fünf Wochen in einer Salz-Kräutergemisch-Lake, wird anschliessend getrocknet und geräuchert. Durch diesen Vorgang erhält es sein typisch würziges Röstaroma.
www.appenzeller-fleischspezialitaeten.ch

Unser feuriger Vorschlag
Pinot Gris Kloster Sion
Weingut Zum Sternen

 

Berner Alpkäse AOP

Das Genie der Alpen

Einzig Milch von den Alpen im Berner Oberland, die in Kupferkesseln dick gerührt wird, wird zur Produktion dieses Rohmilchkäses eingesetzt. Um die Bezeichnung Alpkäse führen zu dürfen, ist dem Käse mindestens zwei Wochen Reifezeit und vier Monate Ruhezeit zu gewähren. Für den Titel Berner Hobelkäse braucht es nach der Auskellerung noch einmal ein Jahr Veredelung.
www.casalp.ch

Unser üppiger Vorschlag
Casimiro
Agriloro SA

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN