New South Wales

Rebfläche:

ca. 34 000 Hektar

Produktion:

ca. 170 Millionen Liter jährlich

Top-3-Traubensorten:

Shiraz, Chardonnay, Semillon

Weinart:

Gut strukturierte, gerbstoffbetonte Rotweine und klare, frische Weissweine.

Die Gegend von Sydney gilt als die Wiege des australischen Weinbaus. Schon 1820 haben hier englische Einwanderer erste Rebberge angelegt. Das Zentrum der Produktion ist das Hunter Valley, mit seinen rund 4 000 Hektar Reben, das wegen seiner Nähe zu Sydney auch ein beliebtes Ausflugsziel ist. Wegen den häufigen Niederschlägen und der hohen Luftfeuchtigkeit ist Weinbau in New South Wales eine diffizile Angelegenheit, mit grossen Schwankungen betreffend Qualität und Menge von Jahrgang zu Jahrgang. Trotzdem kommen von hier einige der besten Shiraz-Weine. Eine besondere Spezialität sind die geradlinig-frischen Semillons aus dem Hunter Valley.

Geschichte

James Busby studierte Weinbau in Frankreich bevor er 1824 nach New South Wales auswanderte, und dort im Hunter Valley eine 800 Hektar grosse Farm erwarb und Reben anpflanzte.  1833 reiste er erneut nach Europa und brachte Setzlinge von über 100 verschiedenen Rebsorten, darunter auch das heutige australischen Leitgewächs, den Syrah, mit ins Hunter Valley. Über seine Erfahrungen im Weinbau publizierte er zahlreiche Bücher und Schriften. Damit gilt Busby als der Begründer der Weinbaukultur in Australien. Alteingesessene Kellereien wie Rosemount Estate, Tyrell’s, McWilliam’s oder De Bortoli begründeten in den letzten 50 Jahren hier den Qualitätsweinbau.

Geografie

Die Rebberge von New South Wales reihen sich über 500 Kilometer vom Hunter Valley im Norden bis in die Region der australischen Hauptstadt Canberra im Süden.

Klima & Boden

Wegen dem feuchtwarmen und niederschlagsreichen Klima stellt der Weinbau in New South Wales die Winzer vor grosse Herausforderungen. In den kühleren Lagen im hügeligen Landesinnern (Mudgee, Orange oder Hilltops) reifen die Trauben bis zu 800 Meter über Meer. Schwere Lehmböden herrschen vor, es gibt aber auch sandige Schwemmlandböden und vulkanisch geprägte Terroirs.

Anbaugebiete & Rebfläche

In New South Wales sind total rund 34 000 Hektar mit Reben bestockt, die sich auf 25 verschiedene Sub-Regionen verteilt. Die bekanntesten sind das Hunter Valley, Mudgee, Murray Darling, Orange, Hilltop sowie Canberra. Flächenmässig sind das Hunter Valley und Riverina die grössten Gebiete.

Weine & Produktionsmenge

In New South Wales werden jährlich rund 170 Millionen Liter Wein hergestellt. Die am häufigsten kultivierte Sorte ist Shiraz, die hier gut strukturierte, kräuterwürzige Weine ergibt, gefolgt von Chardonnay und Semillon. Die ungemein frischen Semillons, die erst nach fünf und mehr Jahren Flaschenreife auf den Markt kommen, sind die grosse Spezialität im Hunter Valley.