Darmstadt, 12.07.2022

vinocentral-Livestream 3 Gläser mit Felix Peters

Das gelingt nicht jedem: Ganz ohne familiären Background ein Weingut zu gründen, das auf Anhieb ein Patchwork bester Lagen vereint. Felix Peters hat das Kunststück geschafft. – Weil der Spitzenwinzer die rheinhessischen Weinberge aus dem Effeff kennt und in der Region gut vernetzt ist. 13 Jahre lang war er Betriebsleiter beim Weingut St. Antony. Außerdem hat er an der regionalen VDP.Klassifizierung mitgearbeitet.
2018 machte er sich in einem kleinen Gewölbekeller im Ortskern von Nierstein selbstständig. Seine Rebfläche ist nur 4,5 ha groß, die verschiedenen Parzellen liegen bis zu 40 km voneinander entfernt. Aber jede Einzelne hat es in sich: Die Trauben für seine Weine stammen aus den Top-Lagen des Roten Hangs, dem Umfeld des Zellertals und einer der feinsten Provenienzen des Wonnegaus. Kenner*innen klingeln die Ohren! 
Zumal Felix Peters noch eine weitere Leidenschaft umtreibt: Burgund. In der Domaine de la Vougeraie hat er gearbeitet, von der Henri Boillot bezieht er gebrauchte Tonneaux. Darin baut er seinen Nieder-Flörsheimer Weißburgunder Roche Calcaire und den Mölsheimer Pinot Noir Schwarzer Herrgott aus. Der Riesling Ortswein Roter Schiefer aus den Niersteiner Lagen „Ölberg“, „Hipping“ und dem Geheimtipp „Schloß Schwabsberg“ reift im Edelstahl.

Am Dienstag, dem 12. Juli, ist Felix Peters beim vinocentral-Livestream 3 Gläser zu Gast und erzählt, wie durch den Einfluss der charakteristischen Böden – das Rotliegende auf der einen, der Kalkmergel auf der anderen Seite – Weine von ganz unterschiedlicher Architektur entstehen. Ein spannender Flight durch die Paradelagen Rheinhessens!

Um von zuhause aus mit zu probieren, kann das 3er-Weinpaket Patchwork bester Lagen vorab im vinocentral bestellt werden.

3er-Weinpaket Patchwork bester Lagen zum vinocentral-Livestream 3 Gläser mit Felix Peters am 12. Juli 3 x 0,75l – 69,90 €
https://www.vinocentral.de/3er-paket-patchwork-3-glaeser-felix-peters?c=1724