Rosso di Valtellina DOC Flüssige Sonne 2011

16,0/ 20
Punkte

Mein Vater trank ihn, ich trank ihn, alle tranken ihn. Aber nur in den Skiferien, auf den Terrassen der Skihütten zum Bündnerfleischbrot. Man bestellte einen «Pfiff» und

bekam Flüssige Sonne, Alltagspoesie pur. Es hiess, er schmecke nur über 2000 Metern richtig gut... Irgendwann war er weg. Anstelle der Flüssigen Sonne gab’s plötz-

lich Cabernet aus Chile im Offenausschank.

Heute erlebt die Flüssige Sonne eine Renaissance, nicht nur wegen der schönen

Retro-Etikette: Saftig, würzig, leicht und frisch kommt sie daher, wir spüren die

Finesse des Nebbiolo. Ein Leichtwein wie aus dem Bilderbuch – hoffentlich bald wie-

der in allen Schweizer Skihütten zu finden!

WdM: Huettenweine (1-2|2016) INT

Getränketyp
Rotwein
Jahrgang
2011
Rebsorten
Nebbiolo , Barbera
Vol.-%
13 %
Trinkfenster
2017 - 2018
Zurück zur Übersicht