Assmannshauser Höllenberg Pinot Noir 2008

17,0/ 20
Punkte

Feine Aromatik aus Kirschen, Himbeeren, Orangen, etwas Kräuter und zartwürzigen Noten. Im Mund zeigt er sich noch etwas holzverspielt mit würziger Art, guter Fruchtstruktur, mineralischen Akzenten und stattlicher Länge. Braucht unbedingt Luft, die elegante Note kommt erst nach ein paar Stunden zur Geltung. Das erst 2001 gegründete Weingut ist bereits auf einem guten Wege zur Rheingauer Rotweinelite. Die jeweils 18 Monate im Barrique gereiften Weine haben eher einen burgundischen Stil und werden alle unfiltriert abgefüllt. Beinahe ebenso gelungen ist außerdem das Erste Gewächs aus der Johannisberger Hölle.

Rotweine aus dem Rheingau (4/2011)

Getränketyp
Rotwein
Jahrgang
2008
Region
Rebsorten
Pinot Noir
Produzent
Weingut Chat Sauvage Schulz & Schöttle GbR
65366 Geisenheim
Weblink
Trinkfenster
2011 - 2023
Zurück zur Übersicht