VINUM geht aus...

Aromen der Welt

Text: Nicole Harreisser, Fotos: z.V.g.

Malathounis, Kernen

Dass Einschränkung keine Beschränkung ist, zeigt die phantastische Weinkarte des «Malathounis »: Nur zwei Weinländer sind vertreten, Griechenland und Deutschland. Die Auswahl der Weine ist Chefsache, und so finden sich viele Geheimtipps unbekannter Weingüter. Die Küche, die einer ganz eigenen Philosophie folgt, stammt aus der griechischen Küche. Dabei verlieren Anna und Joannis nie den Geschmack und die Leidenschaft der Gerichte ihrer Kindheit aus den Augen, die sie in ihren modernen Kreationen mit besten Produkten umsetzen.

www.malathounis.de

theNOname, Berlin

Das «theNOname» stellt sich dem weit verbreiteten Trend, ausschliesslich regionale und lokale Produkte zu verwenden, entgegen und irgendwie auch nicht: die höchste Vision ist nicht radikal regional, sondern radikal exzellent. Die Gäste werden auf eine weltweite kulinarische Reise geschickt, die absoluten Genuss zum Ziel hat. Sommelier Steve Hartzsch hat eine spannende Weinkarte mit rund 350 Positionen zusammengetragen unter dem Motto «Wines with Attitude».

www.the-noname.de

Yoso, Andernach

Sarah Henke zählt zu den bekanntesten Köchinnen und Köchen Deutschlands. Ihre Kreationen der Aromenküche beruhen auf den vier Elementen, Yoso auf Koreanisch. Feuer steht für Schärfe, Wasser für Gerichte mit Fisch, Erde zeichnet Fleischgerichte aus, und Vegetarier werden bei Gerichten mit dem Symbol Luft fündig. Head-Sommelier Marian Henß hält ausdrucksstarke, nicht unbedingt restsüsse Weine bereit, denn zur Schärfe geht nicht nur restsüss.

www.yoso-restaurant.de

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN