Spezialitäten vom Gardasee und den Lessiner Bergen

Küche und Kultur im Valpolicella

Das Valpolicella geniesst eine einzigartige Lage, ist nur eine kurze Distanz von Mailand und Venedig entfernt, und liegt nahe des grössten italienischen Sees, des Gardasees. Und ausserdem ist Verona weltweit unter den Städten mit den meisten Rebbergen im Stadtgebiet Kunst, Kultur, Musik, Sehenswürdigkeiten, Sport, Wellness, Essen und Wein: Das Valpolicella kombiniert Sensationen, Leidenschaften und Emotionen: Das reicht von Fahrradtouren und Ausflügen zu Pferde über Besuche von alten Kirchen und Patrizierresidenzen aus dem 16. Jahrhundert bis zu wohlverdienten Pausen in traditionellen Trattorien mit typischer Küche und familiärer Atmosphäre oder gehobenen Restaurants, die ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis bieten.

Die Küche des Valpolicella ist dabei von grosser Vielfalt: Ihre Grundzutaten stammen aus den Lessiner Bergen oder vom Gardasee, Fisch und Fleisch findet man ebenso wie Wild, Pilze oder Trüffel und auch die Käseproduktion hat eine lange Tradition. Eine Spezialität, die vor allem im Herbst und Winter kredenzt wird, ist das das Bollito Misto, Siedefleisch verschiedener Provenienz, zu dem natürlich die Weine des Valpolicella hervorragend passen.