World of Bordeaux 2021

Blick aufs Ganze

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Verliert sich im Detail und vergisst den Zusammenhang. Ein guter alter Freund sagte in solchen Momenten: «Ich pelle jetzt das Auge aus der Höhle und lasse es über mir schweben, dann finde ich die Übersicht wieder.» Heute würde er dazu wohl eine Drohne verwenden.
Im Weinbau ist Detailpflege Gold wert. «Ich jongliere jedes Jahr mit tausend Details, damit daraus ein stimmiges Ganzes wird», sagt ein bekannter Gutsverwalter in einem unserer zahlreichen Porträts. Ein weiterer entdeckt die Natur, den Mikrokosmos seines Weinguts neu und will das begeistert mit Besuchern teilen. Auf anderen Spitzengütern sucht man in innovativer Kellerarchitektur Inspiration und in der Verbindung von Funktion und Form. Oder pflegt Familienbande, indem man gemeinsam kocht. Der Umgang mit Wein ist keine exakte Wissenschaft, sondern zutiefst menschlich. Darum lassen wir auch in den fast 40 nachfolgenden Porträts den Winzern und Weinmachern das Wort.

Eine klare Botschaft haben auch die Mitglieder der 1982 gegründeten Vereinigung von 49 Grands Crus Classés aus Saint-Émilion, die unermüdlich rund um die Welt unterwegs sind, um für ihre Weine einzustehen und den Kontakt mit Weinfreunden zu pflegen. Das liest sich etwa wie folgt: Wir bringen erstklassige Weine auf die Flasche, die sich jeder leisten kann, Weine, die möglichst unverfälscht ihre natürlich gebliebene Umwelt widerspiegeln. Wir widmen diesen Weinmachern einen umfangreichen Beitrag. - Rolf Bichsel