Die 25 wichtigsten Weinpersönlichkeiten Deutschlands

Ernst F. Loosen ist der »Global Player«

Text: Carsten Henn, Harald Scholl; Foto: Faber & Partner

Das Weingut von Ernst F. Loosen, von allen nur Ernie genannt, mag in Bernkastel direkt an der Mosel liegen, doch Ernies Heimat ist die ganze Welt. Er ist vielleicht der Botschafter schlechthin für den deutschen Wein und weltweit bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Mit den Bonusmeilen des als «globalen Mr. Riesling» bezeichneten Winzers wird man mehrere Weltreisen absolvieren können. Rund 70 Länder stehen zu Buche, seine «Dr. L»-Weine sind ein Welthit und Aushängeschild für Riesling aus Deutschland.

Loosen macht Projekte mit Spaniens Kultwinzer Telmo Rodriguez und dem australischen Riesling-Experten Peter Barry (ihr «Wolta Wolta» ist der teuerste Riesling des Kontinents). Von seinem «Eroica», den er seit 1999 zusammen mit Château Ste. Michelle in Washington State erzeugt, wird gesagt, es sei der meistverkaufte Riesling der Welt – es gibt ihn übrigens auch als Eiswein. Loosen gehen die Ideen niemals aus.

www.drloosen.de