Die 25 wichtigsten Weinpersönlichkeiten Deutschlands

Günther Jauch hat Riesling im Blut

Text: Carsten Henn, Harald Scholl; Foto: z.V.g.

Die wechselhafte Geschichte des Weinguts von Othegraven dürfte ausreichen, um mehrere Ausgaben der Sendung «Wer wird Millionär?» mit schwer lösbaren Fragen zu versorgen. Daran hat der jetzige Besitzer, Günther Jauch, aber kein Interesse. In direkter Linie der Familie entstammend, hat er das Weingut 2010 zurückgekauft und die Verantwortung für den Traditionsbetrieb übernommen.

Der Name Jauch ist seit jeher mit dem Saar-Wein verbunden, Günther Jauch ist Besitzer in siebter Generation. Dieses Engagement strahlt auf die gesamte Region aus, nach Jahren des Dornröschenschlafs entdeckt eine junge Nachfolgergeneration den Wert der elterlichen Weingüter. Es geht ein Ruck durch das gerade mal 30 Kilometer lange Anbaugebiet, was sich ganz deutlich in den Weinqualitäten zeigt, die seit einigen Jahren wieder zur internationalen Rieslingspitze gehören.

Das Jauch mit seinem guten Namen auch dafür sorgt, dass deutscher Wein via Supermarkt neue Käuferschichten erreicht, zeigt deutlich, dass er kein Moderator mit einem aufwändigen Hobby ist. Der Mann ist Weinmensch aus Überzeugung. Und nur im Hauptbroterwerb auf den Bildschirmen zuhause.

www.von-othegraven.de

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN