Die 25 wichtigsten Weinpersönlichkeiten Deutschlands

Hans Erich Dausch ist der Pinot-Berater

Text: Carsten Henn, Harald Scholl; Foto: z.V.g.

 

Weinberater stehen oft im Schatten. Aber wenn einer gleich bei mehreren Senkrechtstartern der letzten Jahre die Hände mit im Spiel hatte, ändert sich das. Hans Erich Dausch aus Landau, von allen nur HE genannt, hat bei Uli Metzger, Bernhard Koch und Dr. Corvers-Kauter für den richtigen Schliff gesorgt und gilt als eine der feinsten Weinnasen der gesamten Szene. Wo er hinkommt, werden die Weine besser.

Spektakulär sind auch die Pinot Noirs seines eigenen Südpfälzer Ein-Hektar-Weinguts, die alljährlich im «VINUM Wineguide» Spitzenpositionen belegen – HE ist Deutschlands bester Garagenwinzer und mit einem Preis von rund 250 Euro für seinen «L’Artiste» vermutlich auch der Kostspieligste. Wer darüber nachdenkt, wie Pinot Noir aus Deutschland sein und noch werden kann, für den führt kein Weg an HE Dausch vorbei. Zur irren Vita des Ex-Bankers gehört, dass er immer noch mehrere Monate im Jahr als Skilehrer arbeitet.

www.he-weine.de

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN