Die 25 wichtigsten Weinpersönlichkeiten Deutschlands

Markus Schneider: Mehr Dynamik geht nicht

Text: Carsten Henn, Harald Scholl; Foto: z.V.g.

Was Markus Schneider in 25 Jahren auf die Beine gestellt hat, dürfte nicht nur im deutschsprachigen Raum ziemlich einmalig sein. Mehr oder weniger aus dem Nichts hat er aus dem elterlichen Gemischtbetrieb mit einem Hektar Reben ein modernes Weingut von 95 Hektar und einem Jahresausstoss von rund 800000 Flaschen gemacht. Vor allem sein Marketing-Gespür ist legendär, Weinnamen wie «Kaitui» oder «Blackprint» kennt jeder, der schon mal ein Glas Wein getrunken hat. Allzu oft wird dabei übersehen, dass diese Weine nicht nur gut verpackt sind – auch die Qualität ist über jeden Zweifel erhaben.

Sein Verdienst ist es, vor allem eine jüngere und wenig wein-affine Generation zum vergorenen Traubensaft gebracht zu haben. Seine Zusammenarbeit mit der «Sansibar» auf Sylt dürfte dabei von zentraler Bedeutung gewesen sein. Heute arbeitet er neben dem eigenen Betrieb auch mit Winzerfreunden in Südafrika und Portugal zusammen. Was nicht heisst, dass die heimische Pfalz ihm zu klein geworden ist.

www.black-print.net

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN