DRINK AND SLEEP

Beim Winzer schlafen

 

Text: Thomas Vaterlaus

Es ist für Weinliebhaber die schönste Reiseform überhaupt: eine Weinregion erkunden und dann abends beim letzten Winzerbesuch einfach grad dableiben, das heisst im Weingutsrestaurant essen und sich schliesslich auf Tuchfühlung mit den Reben und nahe den Kellern, wo die Weine schlummern, zu Bett begeben. VINUM stellt 18 Winzerhotels in 13 verschiedenen Ländern vor, von superluxuriös bis superindividuell, in denen man zumindest einmal in seinem Leben zu Gast gewesen sein sollte.

 

Das perfekte Winzerhotel? Für den einen ist es eine ins Weingut integrierte Luxusherberge mit vielfältigem Wellness- und Outdoor-Angebotund Fünf-Sterne-Service. Der andere bevorzugt eher ein schlichtes Gästezimmer im Weingut, wo der Besucher nach zwei Tagen Aufenthalt fast schon ein wenig das Gefühl hat, zur Winzerfamilie zu gehören. Im immer grösser werdenden Angebot des Önotourismus gibt es beide Varianten. Was es zum Glück kaum gibt, sind langweilige Hotels. Denn Winzer sind in der Regel markante Persönlichkeiten, ausgeprägte Individualisten eben. Wenn sie sich entschliessen, in ihr Weingut ein Bed & Breakfast oder ein Hotel zu integrieren, so ist es meist ein Angebot mit persönlicher Handschrift. Sicher ist: Wer über Nacht beim Winzer bleibt, weiss am nächsten Morgen unendlich viel mehr über das Gut und seine Weine als nach einer normalen Weingutsführung. Und auch die Weine schmecken plötzlich auf magische Weise besser.

Winzerhotels

 

1. Herzog Winery, Blenheim (Marlborough), Neuseeland

Nirgends ist man so nahe an den gastgebenden Winzern wie hier. Denn bei Therese und Hans Herzog ist nur ein einziges Bett (allerdings Kingsize) zu vergeben. Es befindet sich in einem wunderschönen Cottage mit Feuerstelle und Liegestühlen auf der Veranda. Gleich nebenan pflegt Hans Herzog auf seinen zwölf Hektar seine 29 Rebsorten, während seine Frau Therese im gutseigenen Restaurant darüber wacht, dass der Genuss seinen perfekten Gang nimmt. Und das alles mit einem ansteckenden neuseeländischen «Easy Going». Wer hier übernachtet,weiss, Marlborough kann unendlich viel mehr sein als nur Sauvignon Blanc.

www.herzog.co.nz

 

2. Quinta do Vallado, Casa do Rio, Vila Nova de Foz Côa (Douro), Portugal

Wer im Niemandsland zwischen Portugal und Spanien auf der Terrasse der Casa do Rio sitzt, den ruhig dahinfliessenden Douro und die Buschreben vor Augen, der hat den perfekten Platz gefunden, um mit einem Vintage Port in der Hand über das Leben und den Douro-Wein nachzudenken. Bei nur sechs Zimmern ist in diesem Haus Privacy garantiert. In der offenen Küche werden Frühstück und Abendessen (auf Bestellung) frisch zubereitet. Gegessen wird gemeinsam an der langen Tafel, bevor man sich wieder in seine luxuriöse Klause zurückzieht.

www.quintadovallado.com

 

3. Possessió Binicomprat, Algaida (Mallorca), Spanien

In dieser Finca vermisst niemand den Rummel am Strand. Seit 1511 gehört Binicomprat der Familie Oliver Moragues. Gastgeberin Joana Moragues hat das perfekt proportionierte Landhaus, inmitten von Reben, Pinien und Eichen gelegen, stilsicher zu dem gemacht, was es heute ist. In der offenen Sommerküche am Pool bedienen sich die Gäste im Kühlschrank, ernten im Garten Gemüse und bereiten sich an der Feuerstelle ihr Essen zu. Im Rebberg reift der OM, einer der roten Top-Crus der Insel.

www.fincabinicomprat.com

 

4. Weingut am Stein, Würzburg (Franken), Deutschland

Schon Goethe trank am liebsten Wein vom Würzburger Stein. Die legendäre 85 Hektar grosse Einzellage kann man nicht nur spazierend erkunden, man kann in ihr auch hervorragend speisen und gediegen schlafen. Möglich macht dies das Weingut am Stein von Sandra und Ludwig Knoll mit seinem architektonisch kühnen Gästehaus und dem Gutsrestaurant «Reisers». Wenn hier zu «Schweinebauch, Kraut, Kümmel, Senf» ein trockener Silvaner vom Würzburger Stein im Glas funkelt, ist das Glück perfekt.

www.weingut-am-stein.de

 

5. Abadia Retuerta, Sardón (Castilla y León), Spanien

Wer im Kreuzgang spaziert, wo das frische Grün der Zypressen mit dem nackten hellen Stein der Klostermauer aus dem 12. Jahrhundert kontrastiert, fühlt sich wie jene Mönche, die hier vor Jahrhunderten lebten. Doch im ehemaligen Refektorium wird heute die Sterne-Küche von Andoni Luis Aduriz zelebriert, im neuen High-End-Spa führt einen der Spa-Sommelier durch ein Verkostungsritual mit Ölen und hauseigenen Weinen. Und um die Rebberge zu erkunden, stehen Mountainbikes bereit.

www.abadia-retuerta.com

 

6. Weingut Velich, Apetlon (Neusiedlersee), Österreich

Es gibt viele Gründe, um Heinz Velich zu besuchen. Allein der Chardonnay Tiglat ist die Reise wert. Die Gäste nächtigen im ehemaligen Zollhaus. Wo früher der Eiserne Vorhang stand (die Velichs sind Zeugen dieser Epoche), ist eine Oase der Ruhe entstanden, mit fünf Zimmern in wertig-schlichtem Design und einem kleinen Wellness-Bereich. Der Nationalpark und die Rebberge liegen vor der Tür.

www.velich.at

 

7. Herdade do Sobroso, Perdrógão (Alentejo), Portugal

1600 Hektar gross ist dieses Anwesen, das vom Rio Guadiana in der Ebene bis zu den dicht bewaldeten Hügelkuppen der Serra de Mendro reicht. Abends ziehen Wildschweine, Hirsche und Rehe durch die Büsche. Das klassische Landgut mit seinem modern schlichten Country-Ambiente verheisst Alentejo-Feeling pur. Der hier angebaute Sobroso Cellar Selection gehört mit seinem dunkelfruchtig-mineralischen Charakter zu den Alentejo-Top-Crus. Zudem werden auch Olivenöl, Honig und Konfitüren hergestellt.

www.herdadedosobroso.pt

 

8. Château Smith Haut-Lafitte, Martillac (Bordeaux), Frankreich

Daniel Cathiard fuhr Ende der 60er Jahre im französischen Ski-Nationalteam mit Jean-Claude Killy, danach formte er mit seiner Frau Florence das altehrwürdige Smith Haut-Lafitte zum Château-Hotel der Superklasse, inklusive Fünf-Sterne-Hotel und zweier Restaurants. Tochter Mathilde Thomas eröffnete hier 1999 ihr Vinothérapie-Spa mit den von ihr mitentwickelten Caudalie-Produkten, welche die Polyphenole aus den Trauben nutzen, um die Haut jung zu halten. Wem es hier zu turbulent zugeht, der kann in der Nachbardomäne Chartreuse du Thil absteigen.

www.smith-haut-lafitte.com

 

9. Delaire Graff Estate, Stellenbosch (Westkap), Südafrika

1982 kaufte der Weinkritiker John Platter dieses traumhaft über dem Stellenbosch-Tal thronende Gut. Inzwischen gehört es dem Schmuckhändler Laurence Graff , der das Anwesen mit einem «Relais & Châteux»-Hotel erweitert hat. Neben dem klassischen Restaurant bietet das zweite Restaurant «Indochine» verblüffende Mariagen wie ein Seafood-Geng Gati zum Delaire Graff White Reserve, einer Assemblage aus Sauvignon Blanc und Sémillion. Das Anwesen beherbergt auch die spektakuläre Kunstsammlung von Laurence Graff sowie eine erlesene Schmuck-Boutique.

www.delaire.co.za

 

10. La Foresteria Planeta, Menfi (Sizilien), Italien

Die Familie Planeta gilt als Vorreiter der internationalen Sorten in Sizilien, dabei baut sie heute am Ätna die weisse Carricante an und bei Noto den Nero d’Avola. Nachhaltig sizilianisch geht es auch in ihrem Weinhotel «La Foresteria Planeta» in Menfi zu, östlich von Marsala gelegen. Das Anwesen wirkt so leicht beschwingt wie die Umgebung. Küchenchef Angelo Pumilia führt die Gäste in das Geheimnis der Caponata ein, des legendären süss-sauren Gemüseeintopfs. Erholung garantieren der Pool, das türkische Bad und der nahe Strand von Porto Polo.

www.planeta.it

 

11. Hotel Les Avisés, Jacques Selosse, Avize (Champagne), Frankreich

Ihre hochreifen Schäumer sind legendär. 2012 haben Corinne und Anselme Selosse nahe ihrer Kellerei in Avize die Villa des ehemaligen Champagner-Hauses Bricout zu einem Hotel mit zehn Zimmern umgebaut – edel und farblich nahe am Champagner, von milchig-weiss bis pastellgrau. Im Restaurant verwöhnt Stéphane Rossillon höchstens 20 Personen pro Abend, wahre Qualität gibt es eben nur limitiert. Nirgends sonst wird Champagner-Kultur so hochwertig zelebriert.

www.selosse-lesavises.com

 

12. Badia a Coltibuono, Gaiole in Chianti (Toskana), Italien

Der Chianti Classico des Hauses gilt als Inbegriff eines traditionellen Sangiovese, ergänzt mit Canaiolo, Ciliegiolo und Colorino. Die einstige Benediktiner-Abtei hat eine fast tausendjährige Geschichte. Heute werden hier nicht nur kontrolliert biologische Weine hergestellt, die Besitzerfamilie Stucchi Prinetti führt auch eine Osteria mit vorzüglicher toskanischer Küche. Grosszügige Gästezimmer mit typischen Ziegelfussböden, ein gepflegter Park und die Aussicht auf die wohlproportionierten Chianti-Hügel garantieren mediterranes Wohlgefühl.

www.coltibuono.com

 

13. Valea Verde Resort, Cund (Siebenbürgen), Rumänien

Dieses wegweisende, weil nachhaltig geführte Hotel im ländlichen Herzen der Karpaten vereint jene deutsche, rumänische und ungarische Kultur, welche diese Region so einzigartig macht. Die Küche basiert auf eigener Hühnerhaltung, Trüffeln aus dem nahen Wald, selbstgemachtem Ziegenkäse und vielem mehr. Die Gestaltung der Zimmer ist von den transsilvanischen Bauernhäusern inspiriert. Unweit des Hotels beweist das neue Weingutsprojekt «Villa Vinea», dass die heimische Sorte Fetească Regală durchaus weisse Top-Crus hervorbringen kann.

www.discover-transilvania.com

 

14. Casa Silva, San Fernando (Colchagua Valley), Chile

Dieses Landgut vereint jene zwei Kulturen, welche das Colchagua-Tal prägen, nämlich den Weinbau und den Huaso-Lifestyle. Pferdesättel werden hier genauso minuziös gepflegt wie die Barriques, in denen der Carménère schlummert. Neben dem Fasskeller schnauben 40 Pferde in ihren Boxen. Es gibt ein Polofeld und auch eine Rodeoarena, wo die Huasos (Rodeoreiter) beweisen, wie sie mit ihren dressierten Pferden die Rinder und Stiere kontrollieren können. Die bequemen Zimmer und eine gute Küche machen den Traum vom chilenischen Landleben perfekt.

www.casasilva.cl

 

15. Schwarzer Adler, Oberbergen (Baden), Deutschland

Niemand weiss genau, wie Fritz Keller das alles zusammen auf die Reihe bekommt. Das neu erbaute Weingut, das sich spektakulär schlicht in den Kaiserstuhl einfügt, die drei Restaurants, allen voran der «Schwarze Adler», als Institution des guten Geschmacks das Gegenstück zu Bocuse in Lyon, nur eben gemütlicher. Der Weinhandel mit dem Besten aus Bordeaux. Und die behaglichen Zimmer, in denen man sich nach einer «getrüffelten Poularde» gutgenährt und glückselig zur Ruhe legt…

www.franz-keller.de

 

16. Domaine Riberach, Bélesta (Languedoc-Roussillon), Frankreich

Die stillen Dörfer in der Garigue wirken zeitlos, doch in Bélesta ist Revolutionäres geschehen. Luc Richard und Karin Pühringer haben aus der 1925 erbauten Cave Coopérative nicht nur ein urban wirkendes Wein-Hotel-Kulturzentrum gemacht, sondern dieses in den letzten Jahren kontinuierlich perfektioniert. Aus uralten Carignan-, Grenache- und Syrah-Stöcken werden schwarzfruchtwürzige und doch frische Crus gekeltert, Küchenchef Laurent Lemal agiert auf  Sterne-Niveau, und auch die Zimmer lassen keine Wünsche offen. Und auf der Terrassen-Lounge wird abends jeder zum Philosophen.

www.riberach.com

 

17. Finca Adalgisa, Chacras de Coria (Mendoza), Argentinien

Die Bilderbuch-Finca, 20 Autominuten südlich von Mendoza, liegt inmitten von hundertjährigen Malbec-Stöcken. Herz und Seele des Gutes ist Gabriela Furlotti, Meisterin des Asados (Fleisch vom Grill), aber auch ihre Empanadas sind Weltklasse. Ab und zu kommen Künstler vorbei, zeigen ihre Bilder und schlürfen bitteren Mate-Tee. Vor dem mitternächtlichen Rückzug in ein Zimmer im gehobenen Country-Living-Stil sollte man unbedingt mit einem letzten Gläschen Malbec zuschauen, wie die Glut im Grill langsam erlischt.

www.fincaadalgisa.com.ar

 

18. Justin Vineyards & Winery, Paso Robles (Kalifornien), USA

In den Hügeln nahe der kühlen Pazifikküste produziert Justin einige Bordeaux-Blends von Weltklasse. Das Gästehaus im hellen Farmhaus-Stil wurde 2013 aufwändig umgebaut und verspricht kalifornischen Lifestyle pur. Küchenchef Will Torres weiss, dass ein perfekt gebratenes Angus-Beef ohne Schnickschnack am besten zum Justification (Cabernet Franc und Merlot) harmoniert. Elegante Zimmer in pastellgrünem Country-Look. Zum Strand an der Morro Bay oder dem Zentrum von Paso Robles ist es nur ein Katzensprung.

www.justinwine.com

Abo + Magazin

Weiterlesen?

Sichern Sie sich Ihr Vinum-Abo.
Als Vinum-Abonnent profitieren Sie von vielen exklusiven Vorteilen

Sind Sie Abonnent?

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN