Marktschau: Nördliche Rhône

Jeden Franken wert

Degustation: Ursula Geiger, Sigi Hiss, Text: Ursula Geiger, Fotos: istockphoto.com / DoucetPh

Der Weinkosmos am Oberlauf der Rhône zwischen Vienne und Valence ist bekannt für Gegensätze. Hier wachsen rare Crus wie der legendäre Weisswein der Mini-Appellation Château-Grillet ebenso wie die kernigen Syrah der grossen Appellationen Saint-Joseph und Crozes-Hermitage. Beides hat seinen Reiz.

Hätten Sie gewusst, dass in jeder zwölften Sekunde irgendwo auf der Welt eine Flasche Côtes du Rhône getrunken wird? So steht es auf der Website von Inter Rhône, dem Verband der Weinbauern und Weinhändler dieses riesigen Gebietes. Hochgerechnet sind das 2,6 Millionen Flaschen pro Jahr. Zu wenig, denn immerhin werden im Rhônetal jährlich rund drei Millionen Hektoliter Wein gekeltert. Nur 5,4 Prozent dieser riesigen Menge stammen von den Appellationen der nördlichen Rhône. Man darf also von einem deutlichen Nord-Süd-Gefälle reden. Was die Weine dieser Region zwischen Vienne und Valence so speziell macht, sind die unterschiedlichen Terroirs. Hier hat sich die Rhône durch das Zentralmassiv gegraben, durch Glimmer und Gneis. An der Côte-Rôtie sind die Hänge mit einer Neigung von 60 Grad extrem steil, die kleinen Rebparzellen sind nur in Handarbeit zu pflegen. Doch die Syrah-Reben werden zur Reifezeit optimal besonnt, und die Tannine können so voll ausreifen. Wer jetzt wuchtige Weine mit viel Alkohol erwartet, liegt falsch: Der Côte-Rôtie von François und Laurent Merlin begeistert mit zarten 13,5 Vol.-%, viel Eleganz und den klassischen Syrah-Noten mit kleinbeeriger, reifer Frucht und weissem Pfeffer. 
Weiter südlich, Richtung Valence, wächst Syrah auf dem Hermitage-Hügel, teils in reiner Südlage, perfekt abgeschirmt von den kalten Nordwinden, die oft durchs Rhônetal fegen. Hier entstehen 
Syrah-Weine, die extrem langlebig sind. Sie sind oft kräftiger, ohne ins Mollige abzugleiten, mit einer präsenten, fordernden Tanninstruktur. Herrlich sind auch die weissen Gewächse. In der Appellation Condrieu werden sie aus der Sorte Viognier gekeltert, es sind herrlich aromatische Weine mit viel Schmelz, die ebenfalls hervorragend reifen können. Weniger bekannt sind die aromatischen, aber ein wenig leichteren Weissweine der 75 Hektar grossen Appellation Saint-Péray. Zugelassen sind Roussanne und Marsanne, die teils auch sortenrein ausgebaut werden. Wenig bekannt sind die erfrischenden Schaumweine, die herrlich nach Honig, Röstbrot und geschälten Mandeln duften.

Weinfluss Rhône

Die Rhône legt auf ihrem Weg von den Walliser Alpen bis zum Mittelmeer eine Strecke von 812 Kilometern zurück. Oft säumen Rebberge ihren Lauf. Im Rhônetal in Frankreich beginnt der Reigen der Spitzenlagen bei Vienne, mit der Appellation Côte-Rôtie. Wie Perlen auf der Schnur folgen Condrieu, Château-Grillet, Saint-Joseph, Crozes-Hermitage, Hermitage, Cornas und Saint-Péray. Insgesamt sind das 3784 Hektar Rebfläche, wobei Château-Grillet mit drei Hektar ein Winzling ist. Doch werden hier extrem rare und teure Weissweine aus der Sorte Viognier gekeltert. Saint-Joseph (1231 Hektar) und Crozes-Hermitage (1683 Hektar) sind die Big Player der Region.

Terroir für Syrah

Die Syrah-Rebe ist eine echte Französin. Das haben DNA-Tests im Jahr 1998 bewiesen. Eine spontane Kreuzung aus der Rebe Mondeuse Blanche, die in den Savoyen verbreitet ist, und der dunklen Dureza aus der Ardèche hat der Welt eine der beliebtesten roten Sorten beschert. Erstmals in den Fokus der Weinfreunde rückte sie 1781 und wurde in den Schriften des Geologen Faujas de Saint-Fond als «Sira de l’Hermitage» beschrieben, aus der sich ein angenehmer Wein mit Reifepotenzial keltern lässt, der mit einem kleinen Quantum Viognier in der Cuvée noch besser schmeckt. Terroir und Sorte waren also schon damals eine untrennbare Einheit.

Die Verkostung
Bei dieser Verkostung beschränkten wir uns auf aktuell am Markt verfügbare Weine. Die Muster wurden verdeckt verkostet und stammen von Weinhändlern, die dem VINUM WineTradeClub angehören. Mitglieder werden regelmässig über die Themen der Marktschau informiert: www.vinum.eu/wine-tradeclub

Ratings & Notizen aller Weine

Abo + Magazin

Weiterlesen?

Sichern Sie sich Ihr Vinum-Abo.
Als Vinum-Abonnent profitieren Sie von vielen exklusiven Vorteilen

Sind Sie Abonnent?

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR