Landadel auf dem Abstieg

Marktschau: Vin de Pays ab 15 Euro

Degustation & Text: Carsten Henn

Früher fanden sich unter etwas teureren Vin de Pays (dt.: Wein vom Land) echte Schnäppchen. Weine, die den Grossen aus Bordeaux oder von der Rhône das Wasser reichen konnten – zu einem Bruchteil des Preises. Als Weinfreund musste man sich allerdings auskennen, um den guten vom schlechten Vin de Pays zu unterscheiden, den Hidden Champion vom Blender. Dabei galt für alle Vin de Pays, dass sie nur aus dafür zugelassenen Rebsorten gekeltert und nicht mit Weinen aus anderen Gebieten cuvéetiert werden durften, auch chaptalisieren war und ist verboten, Höchsterträge sind festgelegt.

Als wir die Händler in Deutschland aufriefen, uns ihre Vin de Pays über 15 Euro zuzuschicken, erwarteten wir viele Geheimtipps, vor allem aus Frankreichs Süden. Der Anzahl der Einsendungen zufolge ist die Zeit der Vin de Pays auf dem deutschen Markt aber vorbei. Spekulieren wir, woran das liegt: Man weiss gar nicht mehr genau, was ein Vin de Pays ist. Seit 2009 führt er nämlich nach EURecht das Kürzel IGP – Indication Géographique Protégée. Die Folge: Man findet unter Vin de Pays plötzlich nur wirklich einfache, günstige Qualitäten. Babylonische Sprachverwirrung? Europäisches Bezeichnungswirrwarr!

Einer der Hidden Champions, die das Hidden hinter sich haben, ist die Domaine Le Roc des Anges aus dem Roussillon. Erst 2001 wurde sie von Marjorie Gallet gegründet, die mit ihrem Mann Stéphane auf den kargen Schieferböden mit bis zu hundert Jahre alten Reben Beeindruckendes erzeugt. Ihr Segna de Cor (ein Anagram des Weingutsnamens) ist ihr «Easy Going»-Wein. Die Cuvée aus Carignan, Grenache und Syrah zeigt Trinkfluss wie mineralische Tiefe. Auch Mas des Quernes, das Projekt von Bioweinhändler Peter Riegel und dem Önologen Jean Natoli im Languedoc, ist ein beständiger Produzent von Weinen, die dem Label IGP Ehre machen – oder eben dem Vin de Pays.

Die Verkostung

Alle Muster werden verdeckt verkostet und stammen von Händlern, die dem VINUM WineTradeClub (WTC) angehören. WTC-Mitglieder werden über Marktschau-Verkostungen laufend per Mail informiert und reichen so ihre Muster für die Verkostungen ein. Sie finden die gesamte Verkostung auch in unserer Weinsuche einfach im Feld Degustation «Marktschau: Vin de Pays über 15 Euro» eingeben.

vinum+

Weiterlesen?

Dieser Artikel ist exklusiv für
unsere Abonnenten.

Ich bin bereits VINUM-
Abonnent/in

Ich möchte von exklusiven Vorteilen profitieren

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN